1.FC 08 Birkenfeld – SC Wettersbach
Endergebnis: 0:4
Sonntag, 19.05.2019

Aufstellung:
Kraft – Rudisile (64. Mayer) – Schröder - M. Wurster - Tekin – Hajeck – Krämer – Unger – Rohrer - Faas – Stoffel

Schwache Leistung der 1. Mannschaft im Heimspiel gegen Wettersbach.
Die ersten 15 Minuten dominierte die Heimmannschaft und kombinierte sich immer wieder stark vors Wettersbacher Tor. Die sehr guten Chancen konnten aber nicht genutzt werden.
Dann geriet man durch einen Doppelschlag von Firnkes (14. & 16. Spielminute) mit 0:2 in Rückstand und die Birkenfelder verloren ihre Spielfreude und konnten im ganzen Spiel nicht mehr an die guten ersten Minuten anknüpfen.
Alle Angriffsbemühungen bis zur Halbzeit verpufften an der Defensive der Wettersbacher. Allerdings stellte die Offensive der Erlachelf die Verteidigung des SCW nicht vor allzu große Aufgaben.
Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde man offensiver und man wollte nochmal versuchen das Spiel offen zu halten und versuchen zumindest einen Punkt im Erlach zu behalten.
Doch die Hoffnung auf eine Aufholjagt hielt nur bis zur 59. Spielminute als Merklinger nach einem Konter das 0:3 für die Wettersbacher markierte.
Die Chancen die sich die Birkenfelder noch erarbeiteten wurden leider alle vergeben und man konnte keinen Anschlusstreffer mehr markieren.
Stattdessen fing man sich, nach einem weiteren Fehler im Offensivspiel, den nächsten Konter und Firnkes markierte mit seinem dritten Treffer des Tages das 0:4 (70.Spielminute).
Die Highlights der Schlussphase waren die vielen Wechsel der Wettersbacher und die Gelb-Rote Karte für Schröder.
Das Spiel war gelaufen und die Wettersbacher durften sich über einen verdienten Sieg im Erlachstadion freuen.
Die nächste Chance auf 3 Punkte gibt es am Sonntag den 26.05. um 15 Uhr beim Lokalderby in Niefern.
Nach der schwachen Leistung benötigt die Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung um in Niefern etwas Zählbares mitzunehmen.

Tom Unger

1.FC Ersingen – 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 1:1
Sonntag, 12.05.2019

Aufstellung:
Kraft – Schröder – Tubic (66. Martins) – Wurster M. – Tekin – Hajeck – Krämer – Unger – Wurster C. – Rohrer – Faas

Der FC08 muss sich aufgrund liegengelassener Chancen auf dem Kirchberg mit einem Punkt begnügen.
Ersingen erwischte einen Start nach Maß. Das Spiel lief nicht einmal zwei Minuten bis Birkenfeld im Aufbauspiel ein Fehler unterlief, den Ersingen eiskalt ausnutze. Paul Vielsack stand infolge frei vor Kraft und schob den Ball mit der Picke an ihm vorbei ins Tor (2.). Der FC08 ließ sich nach dem frühen Rückstand jedoch nicht beirren und kam schon in der 13. Minute zum Ausgleich. Faas bediente, nach guter Einzelaktion, Hajeck, der aus halblinker Position ins lange Eck einschob. Die ersten 45 Minuten waren weitgehend ausgeglichen. Birkenfeld ließ gute Torchancen liegen. Ersingen agierte überwiegend mit langen Bällen, aus denen sie jedoch kaum Profit schlagen konnten. Gefährlich wurde es vor dem Tor der Birkenfelder hauptsächlich nach eigenen Fehlern im Aufbauspiel.
In der zweiten Halbzeit kam Birkenfeld zu mehr Spielanteilen und agierte zielstrebiger nach vorne. Der FC08 spielte sich einige gute Torgelegenheiten heraus, die sie allerdings liegen ließen. Zudem blieben sie durch Standards gefährlich. Ersingen kam vereinzelnd nach Kontern und durch lange Bälle zu Torabschlüssen. Bruno Martins, der Trainer des FC08, konnte nach Einwechslung nochmals gute Akzente in der Offensive setzen, die jedoch auch nicht zum Torerfolg führten. Somit blieb es beim Stand von 1:1 und Birkenfeld muss sich mit einem Punkt gegen Ersingen zufriedengeben.
Am kommenden Sonntag geht es für Birkenfeld daheim gegen den abstiegsbedrohten SC Wettersbach. Anpfiff 15:00 Uhr.

Daniel Faas

1.FC 08 Birkenfeld - FV Ettlingenweier
Endergebnis: 1:0
Sonntag, 05.05.2019

Aufstellung:
Kraft, Tubic, Wurster, Rohrer, Römer, Löwen, Krämer, Rudisile, Unger, C. Wurster, Faas

Nachdem man sich unter der Woche dem FC Español Karlsruhe geschlagen geben musste, wollte man beim Heimspiel gegen den FV Ettlingenweier alles geben, um drei Punkte im Erlachstadion zu lassen. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste mehr Ballbesitz, konnten diesen allerdings nicht ausnutzen. Auf Birkenfelder Seite erspielte die Martins Elf einige Konter, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. So ging man torlos in die Halbzeitpause.
In Halbzeit zwei startete der FC 08 kämpferischer, sodass man selbst das Spiel mitbestimmte. Die Zuschauer im Erlachstadion warteten bis zur 73. Minute als der FC 08 Birkenfeld mittels eines Konters zur 1:0 Führung einnetzte. Löwen schickte Faas steil, welcher nach innen dribbelte und den Ball platziert im linken Eck untergebrachte. Die Birkenfelder Mannschaft überzeugte fortan durch ihre willensstarke Leistung und brachte somit die Führung über die Zeit.
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 12.05.19, um 15:00 Uhr beim 1. FC Ersingen statt.

Nick Rohrer

FC Espanyol Karlsruhe - 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 3:1
Mittwoch, 01.05.2019

Aufstellung:
Kraft – Rudisile(79. Tubic) – M. Wurser - Mayer – Hajeck – Krämer – Unger - Wurster C. –Rohrer - Faas – Römer(65. Metsoque Tafadji)

Eine ersatzgeschwächte Mannschaft verliert mit 3:1 in Karlsruhe.
Bei sommerlichen Temperaturen hatte Espanyol mehr Spielanteile, während Birkenfeld versuchte mit Kontern gefährlich zu bleiben.
Beide Mannschaften konnten ihre großen Chancen nicht nutzen, bis Dudulescu mit dem Pausenpfiff zum 1:0 traf.
Mit Wut über die vergebenen Chancen kam Birkenfeld aus der Halbzeit, und erkämpfte sich in der 70. Spielminute einen Freistoß auf dem rechten Flügel. Faas fand in der Mitte den Kopf von Krämer, dieser schaffte es aus spitzem Winkel den Ball über die Linie zu drücken.
Leider konnte Birkenfeld nicht nachlegen und musste in der 73. und 81. Spielminute die nicht unverdienten Treffer von Cetinkaya hinnehmen.
Die Schlussoffensive der Erlachelf brachte keine nennenswerten Torchancen mehr und das Spiel endete 3:1.

Tom Unger

1.FC 08 Birkenfeld – FC Nöttingen II
Endergebnis: 3:2
Samstag, 27.04.2019

Aufstellung:
Kraft – Schröder – Wurster M. – Hajeck – Löwen (74. Rudisile) – Krämer – Striegel (39. Stoffel, 76. Mayer) – Unger – Wurster C. – Rohrer – Faas (89. Römer)

Nach dem Punktgewinn gegen den Tabellenführer aus Östringen wollte der FC08 im Derby gegen das Perspektivteam aus Nöttingen einen Sieg einfahren.
Beide Mannschaften begannen druckvoll und versuchten spielerisch sich Torchancen heraus zu spielen. Der FC Nöttingen II erwischte den besseren Start in die Partie und ging in der 21. Minute mit einem schönen Treffer aus der Distanz durch L. Hecht-Zirpel in Führung. Der FC08 ließ sich vom Rückstand jedoch nicht beirren, agierte zielstrebiger nach vorne und spielte sich gute Torgelegenheiten heraus. So erzielte Birkenfeld kurz vor dem Pausenpfiff das verdiente 1:1. Faas brachte eine Ecke auf den langen Pfosten an den Krämer heran eilte und den Ball per Kopf im Tor unter brachte (45.).

Die zweite Halbzeit begann weniger Schwungvoll als die Erste. Beide Mannschaften hielten den Ball lange in den eigenen Reihen. Es dauerte bis zur 70. Minute, in der Löwen nach Hereingabe von Faas zunächst am Pfosten scheiterte und der eingewechselte Roberto Stoffel im Nachschuss das 2:1 für Birkenfeld erzielte.
Anschließend agierte Der FC08 konzentriert in der Defensive und ließ nichts nennenswertes mehr zu. In der 90. Minute erzielte, der eine Minute zuvor eingewechselte, Römer nach Hereingabe von Rudisile das 3:1 für die Martins-Elf und das Spiel schien entschieden zu sein. In der Nachspielzeit gelang dem FC Nöttingen II noch der Anschlusstreffer zum 3:2 durch Kilic, nachdem das Schiedsrichtergespann ein kritisches Angehen an der Nummer 1 des FC08 weiter laufen ließ. Anschließend heizten sich die Gemüter im Erlachstadion auf, zumal die Nachspielzeit aus Sicht der Heimmannschaft deutlich überschritten wurde. Nach dem Schlusspfiff sagte Schröder dem Schiedsrichter noch seine Meinung und holte sich eine fragwürdige rote Karte ab.
Mit einem disziplinierten Auftritt und dem größeren Wille das Spiel zu gewinnen besiegte der FC08 das Perspektivteam aus Nöttingen somit verdient mit 3:2.
Anschließend lud der FC 08 Birkenfeld ein, beim Frühlingsfest im Erlach, den Abend ausklingen zu lassen.

Am Mittwoch, den 1.Mai steht schon das nächste Spiel für den FC08 an. Es geht auswärts gegen Español Karlsruhe. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Daniel Faas

FC Östringen - 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 1:1
Montag, 22.04.2019

Aufstellung:
Kraft, Schröder, Wurster, Rohrer, Mayer, Hajeck, Krämer, Striegel, Unger, C. Wurster, Faas

Nach der letzten Heimniederlage gegen den VFB Bretten nahm sich die Birkenfelder Elf vor, am Ostermontag drei Punkte aus Östringen zu ergattern. Man startete gut in die Partie und konnte die Östringer Mannschaft früh unter Druck setzen. Folgend konnte man in der 13. Minute in Führung gehen. Striegel wurde aus dem Mittelfeld bedient und schickte Unger auf die Reise, der den Ball in die Mitte flankte. Im Strafraum zwang Hajeck den heraneilenden Verteidiger zum Eigentor. Im Gegenzug war dann allerdings der FC Östringen wieder zur Stelle. Nur knapp fünf Minuten später konnte Gerich eine Flanke zum 1:1 vollenden. Fortan schwächelte der FC 08 Birkenfeld und erlaubte sich viele Fehler.
In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer ein umkämpftes Spiel. Die Martins-Elf war motiviert, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden, scheiterte jedoch an der Östringer Defensivabteilung. Gleiches Spiel auf der Gegenseite - auch der FC Östringen konnte sich nennenswerte Chancen erspielen, welche allerdings entschärft werden konnten. Mit dem Endergebnis (1:1) können somit beide Mannschaften zufrieden sein.
Das nächste Heimspiel findet am Samstag, den 27.04.19, um 17:00 Uhr im Erlach statt. Anschließend lädt der FC 08 Birkenfeld ein, beim Frühlingsfest im Erlach, den Abend ausklingen zu lassen.

Nick Rohrer

1.FC 08 Birkenfeld – VFB Bretten
Endergebnis: 1:2
Sonntag, 14.04.19

Aufstellung:
Kraft – Schröder- Mayer (80. Römer) – Hajeck – Löwen (45. Rohrer) – Krämer – Striegel – Unger - Wurster C. – Faas – Stoffel

Die Elf von Trainer Bruno Martins kam ordentlich ins Spiel und hatte mehr Spielanteile, während sich die Brettener aufs Verteidigen und Kontern konzentrierten. Eben einer dieser Konter führte in der 33. Spielminute zur Führung für den VFB Bretten. Nach einem unnötigen Ballverlust der Birkenfelder nutzte Habl die Chance und Traf zum 0:1.
Die Birkenfelder Mannschaft verlor den Rhythmus und konnte sich keine nennenswerten Chancen mehr erarbeiten und es ging mit einem Rückstand in die Pause. Martins reagierte auf die Leistung der Mannschaft und änderte die taktische Ausrichtung.
Mit Schwung aus der Halbzeit wollte man den Ausgleich erzwingen, scheiterte jedoch meist an der tief stehenden Brettener Defensive.
In der 63. Spielminute gelang dann endlich der 1:1 Ausgleichstreffer durch Striegel.
Hajeck setzte sich stark gegen seinen Gegenspieler durch und bediente Striegel der dem Torwart keine Chance ließ und einnetzte.
In der Folge hatte man wieder mehr Ballbesitz und Bretten war zumeist defensiv gefordert.
Nachdem in der 75.Spielminute ein Brettener Spieler mit einer roten Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz flog, konzentrierte sich Bretten nur noch auf Konter.
Birkenfeld konnte die Überzahl leider nicht nutzen und Bretten bekam in der 80. Spielminute einen fraglichen Freistoß aus knapp 20 Metern zugesprochen.
Diesen nutzte Dorwarth und traf per Sonntagsschuss zum 1:2 für den VFB Bretten.
In der Schlussphase bissen sich die Birkenfelder am Brettener-Beton die Zähne aus und mussten sich mit 1:2 geschlagen geben.

Am Ostermontag steht das nächste Auswärtsspiel in Östringen an.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Tom Unger

FV Fortuna Kirchfeld – 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 3:1
Sonntag, 07.04.19

Aufstellung:
Kraft – Hoffmann – Wurster M. – Krämer – Wurster C. – Schröder – Stoffel – Unger – Faas – Tekin (42. Striegel) – Hajeck

Nach dem starken 6:1 Sieg gegen die abstiegsbedrohten Durlacher wollte die Martinself gegen die 2019 ungeschlagenen Kirchfelder nachlegen und einen weiteren Sieg einfahren.

Spielerisch starteten beide Mannschaften schlecht ins Spiel, die beiden Defensiven prägten die Partie und es wurde viel mit langen Bällen agiert. Gefährlich wurde es nur durch Einzelaktionen oder durch individuelle Fehler.
Kirchfeld erarbeitete sich dennoch eine leichte Überlegenheit und konnte durch eine Einzelaktion das 1:0 erzielen. In der 20 Spielminute zirkelte Rhode einen Freistoß aus 20 Metern gekonnt über die Birkenfelder Mauer und ließ Kraft keine Chance.
Gegen Ende der 1. Halbzeit kam die Birkenfelder Mannschaft besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere Chancen. Faas scheiterte mit einem sehenswerten Fernschuss am guten Kirchfelder Torhüter. Außerdem hatte man noch Gelegenheiten durch Hoffmann und Krämer die nach gut getretenen Ecken zu Abschlüssen kamen.
Kirchfeld blieb jedoch durch Konter gefährlich. Kurz vor der Pause musste Birkenfeld Verletzungsbedingt wechseln, Tekin musste den Platz (Verdacht auf Nasenbeinbruch) verlassen.
Mit viel Schwung kam die Birkenfelder Mannschaft aus der Halbzeit und konnte Druck auf die Defensive der Kirchfelder ausüben.
Den verdienten Ausgleich erzielte man durch Stoffel in der 54. Spielminute.
Auch er zirkelte einen Freistoß über die Mauer und ließ dem Torhüter keine Chance.
Infolge des Ausgleichs konnte man sich noch die ein oder andere Torchance erarbeiten, doch Striegel und Hajeck scheiterten knapp.
Gegen Mitte der 2. Halbzeit wurde Kirchfeld wieder stärker und kam wieder zu guten Chancen. In der 79. Spielminute kam Sickinger an der Strafraumkante zum Abschluss und markierte den nicht unverdienten 2:1 Führungstreffer für die Kirchfelder.
Der Schlussoffensive der Birkenfelder konnte Kirchfeld eine gute Defensivarbeit entgegenstellen und ließ keinen Treffer mehr zu.
In der 89. Spielminute unterband M. Wurster einen Konter der Kirchfelder durch ein Foulspiel im Mittelfeld und flog mit Gelb-Rot vom Platz.
Mit dem Schlusspfiff erzielte Hodzic per Strafstoß das 3:1.
Ein bitterer Sonntagnachmittag endete und die Heimfahrt musste ohne Punkte angetreten werden.
Nächsten Sonntag um 15:00 Uhr kommt der VFB Bretten ins Erlach und die Mannschaft hat Gelegenheit wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Tom Unger

1. FC 08 Birkenfeld – ASV Durlach
Endergebnis: 6:1
Sonntag, 31.03.19

Hochverdienter Heimerfolg gegen abstiegsgefährdete Gäste.
Bei frühsommerlichen Temperaturen konnte der FC08 einen in der Höhe verdienten 6:1 Heimerfolg gegen harmlos auftretende Gäste aus Durlach einfahren.
Bruno Martins, der Cheftrainer des FC08, schickte seine Elf mit offensiv ausgerichteter Aufstellung auf den Platz im Erlachstadion. Die Heimelf kam von Beginn an gut in die Partie und nahm frühzeitig das Heft in die Hand. Es dauerte nicht lange, bis Roberto Stoffel einen gut vorgetragenen Angriff zum 1:0 im Netz unter brachte (14.). Der FC08 dominerte die ersten 45 Minuten und spielte zahlreiche gute Torchancen heraus. Es war wieder einmal Roman Hajeck, der mit einen lupenreinen Hattrick (29., 34., 42.) den FC08 mit 4:0 in Führung brachte. Mit diesem Stand ging es verdient in die Halbzeitpause.
Zu Beginn des zweiten Abschnittes agierte die Heimelf nachlässig und ungenau im Aufbauspiel, sodass die Gäste zu Torchancen kamen und folgend in der 55. Minute zum Torerfolg. Der FC08 benötige daraufhin einige Minuten um sich zu fangen und die Partie wieder fest in eigene Hände zu nehmen. Alex Hoffmann (82.) und Orhan Tekin (84.) erhöhten in der Schlussphase noch auf 6:1. Mit einem souveränen Auftritt schlägt Birkenfeld den größtenteils leblos agierenden ASV Durlach hochverdient.
Am kommenden Sonntag geht es für den FC08 zum Auswärtsspiel nach Kirchfeld. Dort wartet die in der Rückrunde noch ungeschlagene Fortuna, an der es sich zu messen gilt.

Daniel Faas

TSV 05 Reichenbach – 1. FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 4:2
Sonntag, 24.03.19

Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart der Birkenfelder Mannschaft mit Siegen gegen Grunbach und Huchenfeld, wollte man am Samstag beim Auswärtsspiel in Reichenbach nachlegen und den nächsten Sieg einfahren.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen in der keine Mannschaft überragte. Doch die Birkenfelder waren effizienter und gingen nach 28 Minuten durch Orhan Tekin in Führung. Da in der Chancen- und Ereignislosen ersten Hälfte nichts weiter passierte, ging man verdient mit der knappen 1:0 Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt wurden die Gastgeber jedoch zunehmend stärker und erzielten innerhalb von fünf Minuten zunächst den Ausgleich (66.), um dann die Führung zu übernehmen (71.). Dadurch wurde die Birkenfelder Schlussoffensive eingeleitet, in der man versuchte im besten Fall noch Punkte aus Reichenbach zu entführen. Es dauerte bis zur 87. Minute in der erneut Orhan Tekin zum erlösenden 2:2 Ausgleich traf. Der Punkt schien sicher, doch man machte die Rechnung ohne die schnelle und konterstarke Heimmannschaft, die in der Nachspielzeit zuerst den Führungstreffer erzielen konnte und die mit dem Schlusspfiff noch den 4:2 Endstand erzielten.
Ein bitterer Sonntagnachmittag endete und die Heimfahrt musste ohne Punkte angetreten werden. Am nächsten Wochenende wird man erneut versuchen drei Punkte für eine erfolgreiche Rückrunde einzufahren.

Luis Mayer

ATSV Mutschelbach II – 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 4:1
Sonntag, 02.12.18

Aufstellung:
Kraft – Schröder (30. Unger) – Lang – M. Wurster – Tekin – Mayer – Hajeck (50. Rudisile) – Löwen – C. Wurster – Faas (66. Wolfinger) – Hoffmann

Nach den letzten guten Wochen, ging es im letzten Spiel vor der Winterpause für die Jungs von Trainer Bruno Martins, zum Aufsteiger aus Mutschelbach. Es gab nur ein Ziel und das hieß gewinnen.
Das Team kam nicht gut ins Spiel und so musste man wie schon öfters gleich in der Anfangsphase (4. Minute Caleta) den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach gerade einmal 15 Minuten dann das 0:2 für das Heimteam durch Konstandin. Dann kam es noch härter für die Roten, unser Dirigent im Mittelfeld Marco Schröder, musste nach einem sehr harten Foulspiel verletzt den Platz verlassen, wofür der Schiedsrichter nicht einmal eine gelbe Karte zeigte. Sehr viele Aktionen von beiden Seiten ließ der Schiedsrichter laufen, obwohl jeder auf dem Sportplatz sah, dass es klare Fouls waren. Mit der Zeit bekam man ein bisschen mehr Zugriff auf das Spiel, konnte aber die Chancen die man hatte nicht richtig und konsequent zu Ende spielen und so bekam man in der 41. Minute, nach einem Konter, noch den 0:3 Halbzeitstand.
Der zweite Durchgang begann einerseits gut und andererseits schlecht. Top-Scorer Hajeck musste ebenfalls verletzungsbedingt den Platz verlassen, dennoch konnte Hoffmann den anschließenden Eckball zum zwischenzeitlichen 3:1 per Kopf verwandeln. Nach dem Anschlusstreffer schien es, als würde sich der FC 08 noch mal aufbäumen, allerdings unterlief den Roten in der 60. Minute ein fataler Fehler in der Abwehr und so legte man dem Torschützen Engert den Ball einschussbereit vor die Füße. Anschließend passierte nicht mehr viel und so musste man im ersten Rückrundenspiel nach einer sehr schwachen Leistung mit einem 4:1 die Rückfahrt ins Erlach angehen.
Nun wird die Mannschaft nach einer langen und intensiven Vorbereitung in der Winterpause versuchen, sofort wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und die verlorenen drei Punkte wieder reinzuholen.

Jonas Striegel

1.FC 08 Birkenfeld – SV Langensteinbach
Endergebnis: 3:3
Sonntag, 25.11.18

An diesem sonnigen Sonntagnachmittag musste der FC 08 zum Auswärtsspiel in Langensteinbach antreten. Man wollte die Erfolgsserie fortsetzen und den nächsten wichtigen Dreier einfahren, um Anschluss an die obere Tabellenregion zu erhalten, in der sich der SV Langensteinbach schon befindet.

Das Spiel begann sehr unglücklich aus Birkenfelder Sicht. Einen individuellen Fehler in der 6. Minute konnte Riedel zum frühen 1:0 für die Hausherren ausnutzen. Birkenfeld war durch den frühen Schock aber keinesfalls aus der Bahn geraten, und konnte den Rückstand schon in der 12. Minute wieder egalisieren, Orhan Tekin stand genau richtig und staubte mit dem Kopf ab. Die spielbestimmende Mannschaft aus Birkenfeld konnte in der Folge ihre Möglichkeiten nicht zur Führung nutzen und so war es kurz vor der Pause erneut Langensteinbach, die nach einem Konter in der 42. Minute, wieder durch Riedel, auf 2:1 stellten.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zunächst lange Zeit durch Zweikämpfe, Fouls, und Gelbe Karten geprägt, sodass wenig Spielfluss und wenig Chancen auf beiden Seiten dabei heraussprangen und der Schiedsrichter zunehmend überfordert mit der hitzigen Atmosphäre war. Die aktivere und spielbestimmendere Mannschaft aus Birkenfeld wurde schließlich vom kurz zuvor eingewechselten Tom Unger in der 73. Minute mit dem 2:2 Ausgleich erlöst. Der FC 08 war jetzt das klar bessere Team und drückte auf den verdienten Siegtreffer. Es wurden einige gute Möglichkeiten liegengelassen, ehe Trainer Bruno Martins erneut ein glückliches Händchen bewies und Nils Rudisile, 2 Minuten zuvor eingewechselt, nach einer mustergültigen Flanke per Flugkopfball zum 2:3 in der 88. Minute traf. Plötzlich waren das gesamte Team, mitsamt der Bank, auf dem Platz und lagen sich in den Armen, die Freude über den vermeintlichen Siegtreffer war riesig. Diese währte jedoch nicht lange. In der Nachspielzeit flog eine Flanke an Freund und Feind vorbei, durch den Birkenfelder Strafraum und schlug im langen Eck zum 3:3 Endstand ein.

Die Enttäuschung war groß und das Gefühl einer Niederlage machte sich breit. Nach dem Abpfiff gab es noch unschöne Szenen aus dem Langensteinbacher Fanlager, die sich sehr unsportlich gegenüber unserem FC 08 verhielten. Den Abschluss der Hinrunde hat man sich aus Birkenfelder Sicht sicher mit 2 Punkten mehr vorgestellt. Am nächsten Sonntag steht das letzte Spiel vor der Winterpause an, was gleichbedeutend mit dem Rückrundenauftakt gegen den ATSV Mutschelbach 2 ist, den man in der Hinrunde schlagen konnte und das jetzt gerne nochmal wiederholen möchte.

Luis Mayer

1.FC 08 Birkenfeld – FV 09 Niefern
Endergebnis: 3:1
Samstag, 17.11.18

Aufstellung:
Kraft - Hoffmann - Schröder - Rohrer – C. Wurster - M. Wurster – Mayer – Löwen (81. Wolfinger) – Faas (74. Rudisile) – Lang - Hajeck

Derbysieg!
Nach zwei Siegen in Folge wollten die Birkenfelder auch an diesem Wochenende wieder 3 Punkte. Diesmal gegen das Tabellenschlusslicht aus Niefern.
Bei eisigen Bedingungen waren die Birkenfelder, auf dem heimischen Kunstrasen, von Anfang an die bessere Mannschaft. Nach Hereingabe von Daniel Faas konnte Christian Wurster, der wortwörtlich über sich selbst hinauswuchs, per Kopf das 1:0 für die Hausherren erzielen (36. Min). In der zweiten Hälfte konnte Marco Schröder mit einem schönen Schuss auf 2:0 erhöhen (63. Min). 4 Minuten vor Schluss gelang es dann Torjäger Roman Hajeck, nach zuvor vergebener Chance von Rudisile, den Abpraller zum 3:0 im Tor unterzubringen. Steven Aymar konnte in der 89. Minute noch den Ehrentreffer für die Gäste aus Niefern zum Endstand von 3:1 erzielen.
Am kommenden Sonntag werden die Birkenfelder auswärts beim Viertplatzierten SV Langensteinbach versuchen nochmal eine Schippe draufzulegen um die nächsten 3 Punkte einzufahren.

Nils Rudisile

1.FC 08 Birkenfeld – FC Ersingen
Endergebnis: 5:0
Samstag, 03.11.18

Die Mannschaft aus Birkenfeld war vor dem Spiel unter Druck, da man sich von den Abstiegsrängen auf denen man sich befand, gerne distanzieren möchte.
Das Spiel im Birkenfelder Erlachstadion, bei bestem Fußballwetter, war von Anfang an in Birkenfelder Hand. Zuerst ging man durch Roman Hajeck in der 19. Minute in Führung, um dann in der 31. Minute erneut durch Hajeck auf 2:0 zu stellen, was gleichbedeutend dem Halbzeitstand war.

In der zweiten Hälfte waren zunächst die Gäste das bessere Team und bauten Druck auf das Birkenfelder Tor aus. Doch dann war es wieder der FC 08 der nach einem Konter in Person von Orhan Tekin, den Gästen endgültig den Wind aus den Segeln strich. (53., 3:0). In der Schlussphase gelangen dem FC 08 noch zwei Treffer (86., 90.), die das Ergebnis verdientermaßen in die Höhe trieben und dem Torverhältnis der Birkenfelder sehr gut tun.

Nächste Woche will man auswärts beim SC Wettersbach den nächsten Dreier einfahren.

Luis Mayer

FV Ettlingenweier – 1. FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 1:1
Sonntag, 28.10.18

Aufstellung:
Kraft - Hoffmann - Schröder - Rohrer – C.Wurster - M. Wurster – Mayer – Löwen (83. Striegel) – Faas – Tekin (65. Lang) - Hajeck (89. Rudisile)

Punkteteilung in Ettlingenweier
Nach der sehr enttäuschenden Leistung am letzten Wochenende, wollten die Birkenfelder gegen ihren Rivalen aus Ettlingenweier einiges gut machen.
Von Beginn an war es ein ausgeglichenes Spiel welches mit 0:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte konnten die Birkenfelder dann nach Standard und anschließendem Kopfball von Roman Hajeck (56. Minute) in Führung gehen. Doch nur 4 Minuten später fand Ettlingenweier durch Jascha Pollok wieder den Anschluss. Nachdem Birkenfelds Torhüter Martin Kraft noch einen Elfmeter und dessen Wiederholung parieren konnte, blieb es dann auch bei dem Endstand von 1:1.
Nach deutlicher Leistungssteigerung wollen die Birkenfelder am kommenden Samstag im Derby gegen den1. FC Ersingen alles geben um 3 Punkte im Erlach Stadion zu behalten.

Nils Rudisile

1.FC Birkenfeld - FC Espanol Karlsruhe
Endergebnis: 1:3
Sonntag, 21.10.18

Aufstellung:
Kraft – Hoffmann – Wurster – Tuzluca (46. Wolfinger) – Rohrer (71. C. Wurster) – Schröder – Mayer – Tekin – Löwen – Lang (66. Faas) – Rudisile (54. Striegel)

Nach dem nicht so zufriedenstellenden 2:2 am vergangenen Wochenende wollte die Mannschaft unter Trainer Martins gegen Espanol wieder in die Erfolgsspur zurück finden.

Das Team kam gut ins Spiel, musste aber nach gerade mal 5 Minuten durch Michael Reith den 0:1 Rückstand hinnehmen. Anschließend entwickelte sich ein gutes, offenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten und einem leichten Chancenpuls für die Birkenfelder. Kurz vor der Halbzeit ging es dann für Abwehrroutinier Tuzluca verletzungsbedingt nicht mehr weiter und so kam Wolfinger zur Pause. Dann war Halbzeit.

Im zweiten Durchgang war der Spielverlauf derselbe wie im ersten. Birkenfeld machte Druck, doch anstatt den Ausgleichstreffer zu erzielen machten die Gäste durch Mario Pavkovic in der 66. Minute das 0:2.
Kurze Zeit später dann doch der Anschlusstreffer für die Birkenfelder. Alex Hoffmann war es, der nach einer schönen Flanke von Löwen, durch einen sehenswerten Flugkopfball zum lange verdienten Anschlusstreffer einnetzte. Birkenfeld warf in den letzten Minuten alles nach vorne um noch einen Punkt im Erlach behalten zu können, wurde aber in der 84. Minute mit dem 1:3 Endtreffer bestraft.

Nun wird die Mannschaft versuchen in der kommenden Partie gegen den FV Ettlingenweier, wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Jonas Striegel

FC Nöttingen 2 - 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 2:2
Sonntag, 14.10.18

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollte die Mannschaft des FC 08 ihre Serie beim Auswärtsspiel in Nöttingen fortsetzen, um Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu erlangen und die Nöttinger mit einem Sieg zu überholen.
Aus Birkenfelder Sicht hätte das Spiel nicht besser beginnen können. Erst traf Samet Tuzluca mit einem direkt verwandelten Freistoß ins kurze Eck (11.), dann stellte Orhan Tekin nach mustergültigem, mannschaftlichem Pressing frühzeitig auf 2:0 für Birkenfeld (17.). Infolgedessen kam aber die Heimmannschaft immer besser ins Spiel und hätte kurz vor der Halbzeit den Anschluss erzielen müssen.
Dieser fiel erst in der zweiten Hälfte, als der Nöttinger nach einem Konter nur noch einschieben musste (58.). Daraufhin war Nöttingen spielbestimmend, doch Birkenfeld hatte klar die besseren Torchancen und hätte zweimal aus kurzer Distanz den dritten Treffer machen müssen. Doch wie es im Fußball so ist, traf nicht Birkenfeld zur Entscheidung sondern Nöttingen zum Ausgleich (78.).
So gibt der FC 08 in Nöttingen einen Sieg aus der Hand und bekommt nach dem 2:2 nur einen statt drei erhofften Punkten. Nächsten Sonntag erwartet man Español Karlsruhe zuhause im Erlachstadion.

Luis Mayer

1.FC 08 Birkenfeld – FC Östringen
Endergebnis: 2:0
Samstag, 06.10.18

Aufstellung:
Kraft - Hoffmann - Schröder - Rohrer – Tuzluca - M. Wurster – Unger (88. Rudisile) – Löwen (90. Wolfinger) – Faas (69. Striegel) – Tekin (78. Mayer) - Hajeck

Drei Punkte gegen den Spitzenreiter!
Nach der guten Leistung am letzten Wochenende, wollten die Birkenfelder diese nun auch gegen den Tabellenführer Östringen bestätigen.
Von der ersten Minute an war die Martins-Elf die spielbestimmendere Mannschaft. In der 26. Minute konnte Alex Hoffmann, nach einem überragend getretenen Freistoß von Daniel Faas, den Ball per Kopf zum 1:0 für die Birkenfelder im Tor unterbringen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnten die Hausherren nach einem Angriff wie aus dem Lehrbuch noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Roman Hajeck auf 2:0 erhöhen.
In der zweiten Hälfte gab Birkenfeld das Blatt dann nicht aus der Hand, hat kaum Chancen zugelassen und sich selbst noch die ein oder andere Chance herausgespielt, welche leider nicht mehr genutzt werden konnten. So blieb es beim 2:0 Endstand und Birkenfeld konnte gegen den Tabellenführer souverän 3 Punkte im Erlach behalten.
Am kommenden Sonntag werden die Birkenfelder auswärts gegen den FC Nöttingen 2 versuchen an ihre Leistung anzuknüpfen um mit 3 Punkten am Gegner in der Tabelle vorbeizuziehen.

Nils Rudisile

VfB Bretten - 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 0:5
Sonntag, 30.09.18

Endlich! Aufatmen bei den Jungs des FC 08 Birkenfeld, Torfestival gegen schwache Brettener stoppt Negativserie.

Die Mannen unter Trainer Martins mussten nach dem verlorenen Spiel gegen Kirchfeld, versuchen den Bock gegen Bretten umzustoßen, und wie.

Die Jungs des FC 08 legten los wie die Feuerwehr, Spielspaß, Aggressivität, Herzblut und vor allem gute Kombinationen, was die Birkenfelder in den letzten Wochen vermissen ließen, war wieder da, von außerhalb und auf dem Platz, und so war das Spiel, aus Sicht der Brettener nach gerade mal 20 Minuten schon gelaufen. Orhan Tekin, Daniel Löwen und Roman Hajeck trafen in der Anfangsphase für die Roten. Bretten wusste gar nicht wie ihnen geschieht und so ging es über das komplette Spiel weiter. Birkenfeld beherrschte das Spiel und Bretten hatte Glück, dass sie nicht mit mehr Toren in die Halbzeitpause geschickt wurden.

Im zweiten Durchgang war der Spielverlauf derselbe, Birkenfeld machte das Spiel und hatte Chance um Chance. Das 0:4 aus Sicht der Roten fiel in der 66. Minute durch Tom Unger. Der eingewechselte Nils Rudisile machte dann in der 76. Minute noch das 0:5 für die Roten. Dies war dann auch der Endstand in Bretten und somit konnte man bis auf die schlechte Chancenverwertung und mancher Fehlentscheidung des Schiedsrichters, mit dem Dreier beim VFB Bretten voll und ganz zufrieden sein.

Nun werden die Jungs am kommenden Samstag beim Oktoberfestspiel gegen Tabellenführer Östringen versuchen, den Schwung des vergangenen Spiels mitzunehmen, um auch dort die drei Punkte im Erlach zu lassen.

Jonas Striegel

1.FC 08 Birkenfeld - FV Fortuna Kirchfeld
Endergebnis: 1:5
Sonntag, 23.09.18

Die Mannschaft vom 1.FC 08 hieß an diesem Sonntag die Fortuna aus Kirchfeld im Erlachstadion willkommen. Birkenfeld war entschlossen die Niederlagenserie von zuletzt zu beenden.
Den besseren Start erwischte allerdings Kirchfeld, das durch ein Blitztor in der 2. Minute in Führung ging. Danach war es ausgeglichenes Spiel mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten und Glück für Kirchfeld, dass Jonas Striegel nach einer Flanke nur die Latte traf. In der 37. Minute traf Roman Hajeck mit einem sehenswerten Heber zum verdienten Ausgleich für Birkenfeld.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs traf Kirchfeld aus nicht geahndeter Abseitsposition zur 1:2 Führung für die Gäste (51.). Danach war es allerdings wieder der 1.FC 08, der die spielbestimmende Mannschaft war und auch einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich hatte, darunter ein erneuter Lattentreffer. Doch anstatt dem verdienten Ausgleich fiel das 1:3 zugunsten der Gäste in der 84. Minute. Wieder war dem Schiedsrichtergespann eine Abseitsposition entgangen. Per Konter (87.) und per Elfmeter (90.) trieb die Fortuna das Endergebnis noch in die Höhe, was allerdings keinesfalls dem Spielverlauf gerecht geworden wäre.
Somit konnte der Birkenfelder Negativtrend abermals nicht gestoppt werden. Die Mannschaft wird im Auswärtsspiel am nächsten Wochenende gegen Bretten einen weiteren Anlauf starten.

Luis Mayer

ASV Durlach - 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 2:1
Sonntag, 16.09.18

Aufstellung:
Kraft - Hoffmann - Schröder - Rohrer (87. Mayer) - M. Wurster - Unger - Wolfinger (64. Striegel) – Faas (86. Lang) – Stoffel (72. Rudisile) - Tekin - Hajeck

Wieder kein Dreier für Birkenfeld
Nach nur 3 Punkten aus 4 Spielen wollten die Birkenfelder gegen den ASV Durlach wieder zurück in die Erfolgsspur finden.
Doch bereits in der 11. Minute musste die Martins-Elf einen Rückstand verkraften, nachdem Dario Pavkovic zur Führung für den ASV Durlach traf. Die Birkenfelder konnten darauf aber in der 27. Minute antworten, indem Roman Hajeck den Ball nach einem guten Angriff aus Sechzehn Metern zum Ausgleich im Tor unterbringen konnte. In der zweiten Hälfte konnte Durlach durch einen Distanzschuss von Dario Pavkovic in der 51. Minute wieder in Führung gehen. Diesen Rückstand konnte der 1. FC 08 trotz guter Chancen in der Schlussphase leider nicht mehr drehen.

Roberto Stoffel, der verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, wünschen wir eine gute Besserung.
Im Endeffekt war es eine nicht ausreichende Leistung der Birkenfelder, die aber im Vergleich zu den letzten Spielen eine Steigerung war. Um jedoch wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, bedarf es womöglich noch einer weiteren Leistungssteigerung.
Am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel im Erlachstadion gegen den direkten Viertplatzierten Kirchfeld an. Hier wird die Mannschaft um Trainer Bruno Martins, vor hoffentlich zahlreich erscheinendem Publikum, wieder alles in die Waagschale werfen um endlich mal wieder 3 Punkte einzufahren.

Nils Rudisile

1.FC 08 Birkenfeld - TSV Reichenbach
Endergebnis: 1:3
Sonntag, 09.09.18

Wie am vergangen Wochenende musste die Jungs des 1 FC 08 Birkenfeld erneut eine bittere Pille gegen den TSV Reichenbach schlucken.

Die Mannschaft hatte nach dem verlorenen Derby gegen Grunbach am letzten Wochenende einiges gut zu machen und stand somit im Erlach gegen den TSV Reichenbach etwas unter Druck.

Nach grade mal 5. Minuten musste die Mannschaft des FC 08 den ersten herben Rückschlag einstecken. Nach einem Foulspiel im Strafraum zeigte der Unparteiische sofort auf den Punkt. Nico Ruppenstein lies sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher. Nach einer knappen halben Stunden gelang den Jungs des FC 08 Birkenfeld durch Alex Hoffmann, nach einem scharf getretenen Freistoß von Daniel Fass, das 1:1. Man konnte nicht lange jubeln und kam in der 37. Minute durch Reichenbachs Schäfer erneut in den Rückstand. So ging es mit einem 1:2 aus Sicht der Hausherren in die Halbezeit.

Die zweite hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte und somit kam in der 54. Minute, erneut durch Marius Schäfer, das 3:1 für die Reichenbacher. Das Spiel plätscherte vor sich hin, ehe Marco Schröder nach einer Flanke von einem Reichenbacher Verteidiger über den Haufen gerannt wurde und dem Unparteiischen nichts anderes übrigblieb als auf den Punkt zu zeigen. Leider konnte dieser Starfstoß nicht zum Anschlusstreffer genutzt werden. Anschließend wurde das Spiel immer zerfahrener und so schickte der Unparteiische einen Mann der Reichenbacher und einen der Birkenfelder, nach groben Foulspielen, früher unter die Dusche. Am Spielstand änderte sich nichts mehr und somit ließ man auch im dritte Spiel in Folge wichtige Punkte liegen.

Nun wird die Mannschaft versuche am kommenden Wochenende zu Gast beim ASV Durlach wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Jonas Striegel

TSV Grunbach - 1.FC 08 Birkenfeld
Endergebnis: 3:0
Samstag, 01.09.18

Ganz ungewohnt musste der 1. FC 08 Birkenfeld samstags, anstatt wie üblich am Sonntag, zum Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Grunbach antreten.

Die Mannschaft hatte nach dem verlorenen Derby gegen Huchenfeld am letzten Wochenende einiges gut zu machen und stand beim erneuten Derby schon vor Spielbeginn etwas unter Druck.

Eine zerfahrene und spielerisch schwache erste Hälfte wurde von keinem der beiden Teams dominiert. Von den wenigen Torraumszenen hatten die Grunbacher nur leichte Vorteile, haben allerdings eine davon genutzt und gingen durch einen Lupfer von Marques in der 42. Minute mit 1:0 in Führung. Birkenfeld konnte nur durch Standards wirklich gefährlich vor das Grunbacher Tor kommen; ein Freistoß von Samet Tuzluca traf den Pfosten.

In der zweiten Hälfte wurde die Gangart des bisher schon umkämpften Spiels nochmals rauer und wurde mit teils unfairen Mitteln geführt. Ein Doppelpack von Klump in der 67. und 77. Minute entschied dann den Kampf für Grunbach. Die Grunbacher hätten aufgrund eines Lattentreffers und einigen guten Möglichkeiten, die vom FC 08 Schlussmann Martin Kraft teilweise überragend vereitelt worden waren, noch höher führen können. Auch weil eine Birkenfelder Schlussoffensive zu spät kam. Zu allem Überfluss erhielt Samet Tuzluca in der Nachspielzeit wegen unsportlichem Verhalten die Rote Karte.

Nun wird die Mannschaft am nächsten Wochenende im Heimspiel gegen den TSV Reichenbach versuchen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Luis Mayer

1.FC 08 Birkenfeld - 1.FC Bruchsal
Endergebnis: 2:1
Sonntag, 22.07.18

Pokalerfolg gegen favorisierte Bruchsaler

In der ersten Runde des BFV - Rothaus Pokals hatte man es wie die Jahre zuvor wieder mit einem höherklassigen Gegner zu tun. Der 1.FC Bruchsal, welcher letzte Saison auf dem viertel Platz beendete und sich für diese Runde die Dienste von namhaften Neuzugängen sichern konnte geht sicherlich mit großen Ambitionen in die kommende Spielzeit der Verbandsliga Nordbaden.

Großartig viel zu holen gab es für die Barockstädter allerdings nicht, denn die Hausherren waren bereits im ersten Abschnitt besser und hatten dabei nach Standards auch die hochkarätigeren Chancen.

Unter anderem ging in den Anfangsminuten nach einem Eckball ein Hoffmann Kopfball unglücklickerweise nur an die Latte. In Führung ging dann allerdings der Verbandsligist, als nach einer Flanke die FC 08 Defensive unaufmerksam war und Gästestürmer Geckle im Nachfassen das 0:1 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel legte Birkenfeld noch einen Zahn zu und glich durch ein Elfmetertor von Alex Hoffmann in der 56.Minute aus. Sturmtank Hajeck wurde zuvor regelwidrig im Sechzehnmeterraum zu Fall gebracht. Kurz darauf gelang der Heimelf die Führung zum 2:1. Nach einem langen maßgenauen Zuspiel von Keeper Martin "Bohne" Kraft und einer mustergültigen Weiterleitung per Kopf von Alex Lang behauptete sich Hajeck stark und vollendete humorlos.

Danach ließ die FCB-Abwehr nichts mehr anbrennen und so konnte man mit einem ersten Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz in die zweite Runde des Verbandspokals einziehen, welche am 28./29. Juli ausgetragen wird. Der Gegner für diese Partie ist der Sieger aus der Begegnung Tus Mingolsheim vs. FV Neuthard.

Robin Wofinger