1.FC 08 Birkenfeld II – FV Langenalb
Endergebnis: 5:2
Samstag, den 21.11.2021

Birkenfelder Aufholjagd wird belohnt

Nach zwei unglücklichen Niederlagen wollte das Perspektivteam des FC 08 endlich den achten Saisonsieg einfahren.
Bei kalten Temperaturen spielte man auf dem Kunstrasenplatz gegen den FV Langenalb, welcher momentan in der unteren Tabellenhälfte angesiedelt ist. Die hohe Erwartungshaltung erhielt jedoch bereits in der Anfangsphase einen Dämpfer. Micol klärte eine Flanke unglücklich in die Füße des Gegenspielers. Der Stürmer der Gegner schoss den Ball unhaltbar in den rechten Winkel zum 1:0 für die Gäste. (8.) Trotz einiger guter Chancen durch Anic (Pfostenschuss) oder Enke (gute Parade des Torhüters) kam es noch dicker für unser Team. Die sonst so starke Birkenfelder Abwehr, immerhin die zweitbeste der ganzen Liga, war in der Anfangsphase unsortiert. Ein Freistoß konnte nicht ausreichend geklärt werden und die Langenalber trafen mit ihrem zweiten Schuss zur 2:0 Führung. Wieder war Keeper Kusterer ohne Chance. (22.)
Optisch überlegen, jedoch nicht mit zwingenden Chancen tasteten sich die Birkenfelder immer näher an den Kasten der Gäste heran. In der 36. Minute gelang es schließlich Enke auf 1:2 zu verkürzen. Nach einem guten Pass lief er von rechts auf den Torhüter zu und versenkte sicher zum Anschlusstreffer. Dies war dann auch der Pausenstand.
Coach Fabrice Kastner wechselte zur Pause und tauschte Kröller für Anic in der Offensive. (46.)
Die Birkenfelder behielten zunächst die Spielkontrolle und drängten auf den Ausgleich. Das Spiel war in dieser Phase von Spannung geprägt, was auch an der Einstellung der Gäste lag. Diese sorgten immer wieder für Entlastungsangriffe und forderten die Abwehr unserer Mannschaft heraus. Einen großen Dienst erwies Keeper Kusterer als er einen Freistoß von dem ehemaligen Birkenfelder Rhein aus dem Winkel kratzte.
Nachdem die Birkenfelder den Druck immer weiter erhöhten, durften sie schließlich verdient den Ausgleichstreffer bejubeln. Durch das frühe Anlaufen kam es zu einer Unruhe in der Abwehr der Gäste. Calabrese nutzte die Chance und schoss den missglückten Klärungsversuch ins leere Tor zum 2:2. (63.) Trainer Kastner wechselte etwas später und brachte Scanio für den Torschützen. (77.)
Nachdem eine kurze Drangphase der Gäste von der Abwehr der Birkenfelder abgewehrt wurde, durfte Kröller seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nach einem Konter der Heimmannschaft spielte Schroth einen Diagonalball auf den zur Halbzeit eingewechselten Joker. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball per Direktabnahme links unten im Tor. (81.) Der verdiente Führungstreffer für die Birkenfelder. Langenalb warf noch einmal alles nach vorne wodurch sich Räume eröffneten. Die fast exakte Spielkombination vom Führungstreffer wiederholte sich. Kröller erhielt den Ball rechts im Strafraum und zog mit dem ersten Kontakt direkt ab. 4:2 für unser Perspektivteam. (85.) Für die bis dahin gut mitspielenden Gäste aus Langenalb wurde es jedoch noch höher.
Enke wurde in der Nachspielzeit freigespielt und schaffte es geschickt zwei Gegenspieler zu binden. Diesen Platz nutzte Kröller, welcher nach Enkes anschließendem Zuspiel per Lupfer auf 5:2 erhöhte. Ein lupenreiner Hattrick innerhalb von 10 Minuten für den Rechtsaußen der Birkenfelder. (90+1) In der Schlussphase kam Lo Re für Enke.
Die Birkenfelder rangieren mit dem achten Saisonsieg nun auf dem sechsten Tabellenplatz. Mit 13 Punkten Abstand auf die Abstiegsränge dürfte man hier gut gewappnet sein. Der Relegationsrang zum Aufstieg ist jedoch ebenfalls schon zehn Punkte entfernt. Nächste Woche geht es zum Hinrundenabschluss gegen den Tabellenletzten aus Höfen.

Aufstellung 1. FC 08 Birkenfeld 2:
Kusterer (TW), Oelschläger, Micol, Anic, Enke, Calabrese, Sabau, John, Karpstein (C), Plass, Schroth
Ersatzbank: Berns, Scanio (77.), Lo Re (90+1), Cavas, Kröller (46.)
Endergebnis: 1. FC 08 Birkenfeld 2 vs. FV Langenalb: 5:2

Jonas Micol

1.FC 08 Birkenfeld II – FV Tiefenbronn
Endergebnis: 2:3
Samstag, den 07.11.2021

Nach einem hart erkämpften Sieg in der letzten Woche konnte das Perspektivteam von Fabrice Kastner diese Woche leider nicht nachlegen und verlor zu Hause ärgerlich 2:3.
Folgende Elf wurde aufs Spielfeld geschickt:
Berns – Ölschläger – Micol – Martins – Mayer – Sabau – John – Karpstein – Plass – Schroth – Kröller
Ersatzbank:
Petlach – Demaj – Scanio – Asal – Lo Re – Erazo
Das Perspektivteam von Fabrice Kastner lief mit voller Zuversicht auf das Spielfeld.
Man merkte direkt, dass der 1.FC 08 Birkenfeld das Spiel beherrschen wollte, was aber nicht so gut funktioniert hat, da die Aggressivität und der Wille fehlten. Dementsprechend kam es wie es kamen musste. Der FV Tiefenbronn erzielte durch eine Standardsituation das 1:0. Durch einen langen Ball folgte das 2:0 und durch eine erneute Standardsituation das 3:0. Demnach ging man mit einem 0:3 in die Kabine.
Nachdem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit hat man gemerkt, dass der Wille und die Aggressivität von der Mannschaft von Kastner wieder da sind. Folglich lies man den Gästen in der zweiten Halbzeit keine guten Chancen mehr zu.
Somit belohnte man sich mit zwei Treffern und verkürzte zu einem 2:3. Leider reichte die Zeit nicht mehr und der Schiedsrichter pfiff es bei diesem Stand ab. Das spiel war vorbei und das Perspektivteam war enttäuscht, da es leider nicht für einen Sieg gereicht hat. Zu verschulden ist das der ersten Halbzeit, bei der man nicht mit dem Kopf bei der Sache war.
Nun schaut man konzentriert weiter auf das nächste Spiel.

Remus Sabäu

SpG Unterreichenbach Schwarzenberg – 1. FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 0:1
Sonntag, den 31.10.2021

Das Team von Coach Erdogan Aksoy verlor gegen 1.FC 08 Birkenfeld 2 mit 0:1 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich 1.FC 08 Birkenfeld 2 beugen mussten.
Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Bei 1.FC 08 Birkenfeld 2 kam Giuseppe Scanio für Pascal Petlach ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (76.). Ein später Treffer von Scanio, der in der Schlussphase erfolgreich war (90.), bedeutete die Führung für die Elf von Fabrice Kastner. Schließlich sprang für den Gast gegen SG Unterreichenbach Schwarzenberg ein Dreier heraus. Der Sieg über SG Unterreichenbach Schwarzenberg, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt 1.FC 08 Birkenfeld 2 von Höherem träumen. Kommende Woche trifft der 1.FC 08 Birkenfeld 2 Zuhause auf den FV Tiefenbronn.

Giuseppe Scanio

1.FC Schellbronn – 1. FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 0:2
Sonntag, den 17.10.2021

Aufstellung:
Berns, Oelschläger, Micol, Scanio, Lo Re, John, Karpstein (C), Plass, Schroth, Gasser, Kröller
Ersatzbank: Bostelmann (46.), Petlach (87.), Demaj (89.), Dingler (90.)

Nächster Sieg gegen Schellbronn

Bei schlechter Sicht und dichtem Nebel holte sich die Mannschaft von Fabrice Kastner die nächsten drei Punkte in Schellbronn.
Nachdem die Birkenfelder zu Beginn druckvoll starteten, kamen die Hausherren gegen Mitte der ersten Hälfte jedoch immer besser in die Partie. Die Abwehr unserer Perspektivmannschaft stand hinten jedoch souverän und ließ keine großen Chancen zu. Lediglich ein abgefälschter Schuss verfehlte den Kasten von Keeper Berns knapp. Auf der anderen Seite hatte Kröller das 1:0 auf dem Fuß. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff zog er rechts im Strafraum direkt ab, scheiterte jedoch an der Parade des Schellbronner Torhüters.

Ansonsten gab es in der ersten Hälfte nicht viele Highlights zu beobachten. Beide Abwehrketten schafften es den Gegner weit vom eigenen Tor fernzuhalten und sorgten somit für ein langweiliges Spiel was von der Spannung lebte. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel spannender, Coach Kastner brachte Bostelmann für Lo Re. Die Birkenfelder schafften es über die schnellen Flügelspieler Schroth und Kröller immer wieder hinter die Abwehrkette des Gegners. Während die Klärungsversuche der Schellbronner immer knapp das eigene Tor verfehlten, wurde es auch für die Birkenfelder richtig eng. Nach einem lang ausgeführten Standard bekam Karpstein den Ball unglücklich an den Kopf und lenkte ihn an den eigenen Pfosten. Berns wäre wohl chancenlos gewesen. Kurz darauf konnte der Birkenfelder Keeper den einzigen Schuss des Gegners im Nachfassen von der Linie kratzen.

Ein paar Minuten später schlug Birkenfeld dann zu. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schickte Plass mit einem starken Pass Schroth auf die Reise. Dieser setzte sich wie bereits letzte Woche gegen Büchenbronn gut durch und vollstreckte im Grätschen ins rechte untere Eck. Das 1:0 für den FC 08 eine Viertelstunde vor Schluss. Die Schellbronner wechselten offensiv, fanden in der Defensive der Gäste jedoch kein Durchkommen. Nach einem kleinen Gerangel zwischen Micol und dem Gästetorhüter stieß dieser die Nummer drei der Birkenfelder im Strafraum unnötig auf den Boden. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt – Elfmeter. Unter den Augen von Bostelmann vollstreckte Gasser den Ball sicher unten links und baute die Führung somit auf ein 2:0 aus. (83.) In der Schlussphase kamen Petlach, Demaj und Dingler für Gasser Scanio und Kröller. In der letzten Minute stand Dingler vor dem Schellbronner Kasten bereit um den Ball zum 3:0 in die Maschen zu jagen, der Querpass von Schroth wurde jedoch wegen Abseits zurückgenommen. Ansonsten passierte nichts mehr.
Wie bereits letzte Woche gegen Büchenbronn sorgten die Birkenfelder mit einem Doppelschlag in der zweiten Hälfte für weitere drei Punkte.
Nach fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen zeigt die Formkurve der zweiten Birkenfelder Mannschaft stark nach oben. Den Rückenwind wird man brauchen, nächste Woche geht es gegen den Tabellenführer aus Ellmendingen.

Jonas Micol

1.FC 08 Birkenfeld II – SV Büchenbronn II
Endergebnis: 2:0
Samstag, den 09.10.2021

Nach einem hart erkämpften Sieg in der vorherigen Woche konnte das Perspektivteam des 1.FC 08 Birkenfeld gegen den SV Büchenbronn den nächsten Sieg bei herrlichem Fußball-Wetter im Erlachstadion einfahren.
Fabrice Kastner schickte folgende Elf auf das Feld: Kusterer – Oelschläger – Micol – Seidel – John – Karpstein – Plass – Schroth – Gasser – Cavas – Kröller. Ersatzbank: Petlach, Scanio, Kaltenegger, Oelschläger

Entgegen dem klaren Matchplan, das Spiel mit vollem Druck, Ballbesitz und überlegtem Offensivspiel zu beginnen, startete die Mannschaft mit vielen unnötigen Ballverlusten und keinem erkennbaren Plan. Das gegnerische Team aus Büchenbronn kämpfte mit ähnlichen Problemen und so gestalteten sich die ersten 45 Minuten mit wenig Torchancen und vielen Zweikämpfen im Halbfeld.

Zur Pause versuchte der Trainer mit Patrick Kaltenegger plus einer leicht veränderten Formation das Spiel unter Kontrolle zu bringen und mehr Gefahr auszustrahlen. Die geänderte Formation zeigte Wirkung und die Mannschaft konnte das Spiel etwas unter Kontrolle bringen. Jedoch verpufften viele Ansätze auch weiterhin in zu schnellen Ballverlusten.

Fabrice Kastner bewies in der 60. Spielminute ein goldenes Händchen, als er Giuseppe Scanio für Guiliano Seidel ins Spiel brachte. Scanio konnte bereits drei Minuten nach seiner Einwechslung nach einem sauber zu Ende gespielten Konter das Tor zur 1:0 Führung erzielen. Mit neuem Elan stellte Pascal Schroth, ebenfalls nach einem Konter, drei Minuten später auf 2:0. Schroth ersprintete auf Höhe der Mittellinie nach perfekter Abstimmung mit Gasser einen langen Ball, war danach von seinen Gegenspielern nicht mehr zu halten und netzte schließlich sicher im Grätschen ein.

Im weiteren Verlauf des Spiels verpasste Birkenfeld die Chance ein weiteres Tor zu erzielen und ermutigte die Büchenbronner Mannschaft noch einmal die Offensivbewegungen zu forcieren. Jedoch stand die Birkenfelder Abwehr in den meisten Fällen stabil und konnte die Offensivbemühungen größtenteils vor der Gefahrenzone entschärfen. Im weiteren Spielverlauf betraten Pascal Pettlach (76. Minute) und Markus Oelschläger (85. Minute) für Toni Kröller und Julian Gasser das Spielfeld.

Nach einem verdienten Sieg in einem Spiel auf niedrigem Niveau sieht die Tabellen-Situation (5. Platz) des Perspektivteams äußerst positiv aus. In den nächsten Wochen und Spielen muss die Leistung gesteigert werden, um auch weiterhin zu punkten. Wir danken den Zuschauern und in diesem Sinne: „Auf unseren FC 08 drei kräftige Hipp-Hipp-Hurra“. Ein besonderer Dank gebührt Patrick Kaltenegger und Markus Oelschläger für ihren Beitrag zur Unterstützung des Teams.

Elia Cavas

1.FC Calmbach - 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:2
Sonntag, den 03.10.2021

Nach der 1:4-Niederlage gegen den 1. FC Engelsbrand vergangener Woche trat das Perspektivteam zum Auswärtsspiel in Calmbach an.
In einer hart umkämpften Partie konnten sich das Perspektivteam mit 1:2 gegen die Enztäler durchsetzen und man nahm die Punkte mit nach Birkenfeld.
Coach Fabrice Kastner schickte folgende Elf auf das Feld:
Marius Kusterer (TW) – Yari Plass – Orry Karpstein (C) – Flemming Bischoff – Silas Ölschläger – Fabian John – Jonas Micol – Luis Mayer – Alessio Calabrese – Pascal Schroth – Felix Enke

Auf der Bank nahmen zunächst folgende Spieler Platz:
Quentin Asal (10.) – Toni Kröller (63.) – Leonardo Lo Re (84.) – Elia Cavas (90.) – Giuliano Seidel

Das Perspektivteam aus Birkenfeld war bereits kurz nach Anpfiff das spielbestimmende Team. Gegen die ersatzgeschwächten Enztäler war man anfangs bemüht, ein frühes Tor zu schießen. Infolge hatte man zahlreiche Torchancen, welche leider ungenutzt blieben.
Mitten der ersten Halbzeit wurde Luis Mayer im Strafraum regelwidrig von einem Enztäler gefoult. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Foulelfmeter. Jedoch parierte der Gästetorhüter Patrick Melzer den fälligen Strafstoß.
Der Gastgeber versuchte sein Glück mit langen, hohen Bällen in die Spitze, welche von dem Innenverteidigerduo Flemming Bischoff und Orry Karpstein allesamt entschärft wurden. Somit gingen beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.
Im zweiten Durchgang wollte man sich für die vielen Chancen aus der ersten Halbzeit belohnen. Dies gelang, als Linksverteidiger Yari Plass in der 68. Minute nach sehenswerter Vorarbeit von Orry Karpstein traf. Für den Linksverteidiger war es bereits der vierte Treffer in dieser Spielzeit. Nach dem Führungstor erhöhte man die Schlagzahl und nur vier Minuten später erzielte Alessio Calabrese mit einem platzierten Linksschuss das 0:2.
Anschließend warf die Heimmannschaft aus Calmbach alles nach vorne. In der 77. Spielminute traf Samuel Mehari in die linke, obere Torecke und verkürzte auf 1:2.
Anschließend spielte das Team von Trainer Fabrice Kastner die Führung über die Zeit und man feierte einen mit 1:2 Auswärtssieg. Somit schob man sich auf den sechsten Tabellenplatz.
Nun gilt es, gegen den SV Büchenbronn II den Sieg zu bestätigen.
Bereits am kommenden Samstag, den 09.10.2021 um 14:00 Uhr, tritt das Perspektivteam zum Heimspiel im Erlachstadion an.

Fabian John

FC 08 Birkenfeld II – SV Huchenfeld II
Endergebnis: 3:0
Samstag, 18.09.2021

Bei sonnigen 20° C standen sich am Samstag, den 18.09.2021 der 1. FC 08 Birkenfeld II und der SV Huchenfeld II gegenüber. In einer fairen, aber auch teils umkämpften Partie, hatte der 1. FC 08 am Ende die verdienten 3 Punkte mehr auf dem Konto.

Die Birkenfelder kamen gut in das Spiel und erarbeiteten sich somit Torchancen. Leider konnte das Leder nicht sofort in das Tor untergebracht werden. In der 14. Minute war es dann so weit, Kröller brachte die Hereingabe in den Strafraum, wo Frey das Leder vor die Füße bekam und zum 1:0 für Birkenfeld einschob.
Das Spiel hielt sich die meiste Zeit im Mittelfeld auf, wo es hier und da Möglichkeiten beider Mannschaften gab zu treffen. Die Oberhand hatte aber auch hier, der 1. FC 08 Birkenfeld.
In der 2. Halbzeit gab es bei beiden Mannschaften Wechsel. Finn Hund kam für Jasko Delic bei den Huchenfelder, Trainer Fabrice Kastner wechselte etwas später in der 63. Minute Julian Gasser für Yari Plass ein. Nur eine Minute später traf der Joker Gasser zum 2:0 für die Hausherren. Asal traf in der 70. Minute sogar noch zum 3:0, was zugleich auch der entstand der Partie war.

Es spielten: Kraft, Bischoff, Asal, Calabrese, Anic, Frey, Mayer, John, Karpstein, Plass, Kröller, Gasser (63.), Lo Re (76.), Scanio (86.), Petlach (86.), Berns und Bostelmann

Am Sonntag, den 26.09.21 geht es für die Birkenfelder nach Engelsbrand, wo ein heißumkämpftes, zu gleich spannendes Spiel erwartet wird. Der 1. FC 08 Birkenfeld freut sich auch bei diesem Spiel über zahlreiche Zuschauer.

Lo Re

1.FC 08 Birkenfeld II – Spfr. Feldrennach
Endergebnis: 1:2
Sonntag, 05.09.2021

Am 3. Spieltag traf der 1. FC 08 Birkenfeld zuhause auf die Spfr. Feldrennach. Beide Mannschaften hatten sich an diesem sonnigen Sonntag viel vorgenommen, dennoch kam Feldrennach von Anfang an viel besser ins Spiel und bestimmte es weitgehend. Birkenfeld sah die meiste Zeit nur zu und ließ grün schön kombinieren. Es kam, wie es kommen musste und in der 23. Minute ging Feldrennach schließlich verdient in Führung. Birkenfeld bemühte sich dennoch und kämpfte weiter, doch für den Ausgleich reichte es vor dem Halbzeitpfiff nicht mehr. Auch nach der Halbzeit kam rot viel besser aus der Kabine, erkämpfte sich Chancen um Chancen, doch das Runde wollte nicht ins Eckige. Die immer passiver werdenden Feldrennacher hatten Glück und konnten sich sogar mit einem überraschenden Tor in der 62. Minute aus dieser Druckphase befreien. Nun sah es schon nach der ersten Heimniederlage für den 1. FC 08 Birkenfeld aus, ehe Felix Enke in der 75. Minute das Spiel nochmals spannend machte. Dann stand Feldrennach nur noch hinten drin, Birkenfeld mit allem was sie hatten in der gegnerischen Hälfte, doch der Ausgleich blieb aus. Somit war die erste Heimniederlage des 1. FC 08 Birkenfeld besiegelt. Nächste Woche geht es dann zum TSV Mühlhausen an der Würm und der erneute Kampf für den ersten dreier in dieser frischen Saison beginnt.

Giuliano Seidel

VFL Höfen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:5
Sonntag, 25.10.2020

Nach dem lange ersehnten zweiten Saisonsieg in der vorherigen Woche wollte das Perspektivteam des 1.FC 08 Birkenfeld gegen den VFL Höfen den nächsten Sieg einfahren und sich für die guten Trainingsleistungen belohnen.
Fabrice Kastner schickte folgende Elf auf das Feld: Kusterer – Bischoff – Rohrer – Mesaros – Enke – John – Karpstein – Plass – Schroth – Gasser – Kröller. Ersatzbank: Erazo , Scanio , Lo Re , Frey , Sabau , Eberle

Gemäß der klaren Vorgabe des Trainers, das Spiel mit vollem Druck und starkem Pressing zu beginnen, startete die Mannschaft laufstark und motiviert. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten, da Nick Rohrer seinem angepriesenen Torhunger alle Ehre erwies und nach technisch versierter Vorarbeit von Pascal Schroth in der 11. Minute zum 1:0 einschob.
Diese gute Aktion motivierte die Mannschaft nochmals und Schroth konnte den Zwischenstand mit zwei Treffern auf 3:0 erhöhen. Beim 2:0 in der 28. Minute konnte ihm nach kurzem Sprint keiner der Gegenspieler folgen und er schoss den Ball unbedrängt von der 16-Meterraumkante druckvoll unter die Latte. Das 3:0 folgte in der 38. Minute nach Zuspiel von Rohrer, indem Schroth mit vollem Risiko aus spitzem Winkel wiederum druckvoll einnetzte. Noch vor der Pause sorgte Toni Kröller mit seinem ersten Tor in der Aktivität für klare Verhältnisse, nachdem er den Torhüter mit einem Lupfer überwand und ohne Probleme aus wenigen Metern einschoss.

Der vermutlich zu ausgelassenen Stimmung in der Halbzeitpause ist es zu verdanken, dass sich der FC 08 nach der Pause mit seinem Gesicht aus den vorherigen schwachen Wochen zeigte und unkonzentriert mit vielen Fehlpässen agierte. Infolge dessen erzielte der VFL Höfen durch Alexander Janesch in der 65. Minute den Anschlusstreffer. Nach mehreren Wechseln konnte Birkenfeld wieder mehr Druck aufbauen und Patrick Eberle stelle den alten Abstand in der 78. Minute wieder her. Das war gleichzeitig der Endstand und der FC 08 konnte den VFL Höfen mit einem verdienten 5:1 besiegen.

Nach dem verdienten Sieg sieht die Tabellen-Situation (8. Platz) des Perspektivteams wieder positiver aus und die Tordifferenz nähert sich der Null an. Wir danken den mitgereisten Zuschauern und in diesem Sinne: „Auf unseren FC 08 drei kräftige Hipp-Hipp-Hurra“.

Pascal Schroth