1.FC 08 Birkenfeld II - 1.FC Schellbronn
Endergebnis: 0:0
Sonntag, 03.11.19

Für die Jungs aus dem Erlach war heute nur ein Ziel zu erreichen und das hieß 3 Punkte gegen den 1.FC Schellbronn, der im Tabellenkeller steckt. Nachdem man letzte Woche im Topspiel gegen Dietlingen mit 2:1 den Kürzeren zog. Trainer Mayer stellte folgende Elf auf das Spielfeld. Im Tor unser junger Torhüter Florentin Berns. Die Viererkette bestand aus Fabian John, Orry Karpstein, Flemming Bischoff und Yari Plass. Im Mittelfeld spielten Pascal Schroth, Julian Gasser, Franck Metsoque und Christian Wurster. Unsere Stürmer waren heute der erfahrene Timo Kusterer und Felix Enke.
Das Spiel begann gut für die 08er, man nahm von Anfang an das Heft in die Hand, um sofort für klare Verhältnisse zu sorgen. Die Ballbesitzstatistik sprach ebenfalls für sich. Trainer Mayer appellierte vor dem Spiel, dass die Schellbronner sehr tief stehen würden und mit 10 Mann am 16er verteidigen und so kam es auch. Die Schellbronner haben den Bus vor ihrem Tor geparkt. Die Birkenfelder versuchten daher über die außen zu kommen, doch die gefühlt hundert Flanken wurden durch die konsequent verteidigenden Biet-Jungs immer wieder geklärt. Bereits in der 25. Spielminute mussten die Gäste ihren Torwart wechseln. Die beste Chance hatte unser erfahrener Timo Kusterer mit dem Kopf, den er normal, wie in früheren Zeiten, locker einköpft. Die Ideenlosigkeit und der tapfere Schellbronner machten unserer Mannschaft sehr zu schaffen. Somit ging man mit einem trostlosen 0:0 in die Halbzeit. Dirk Mayer war sehr unzufrieden und das merkte man ihm an. Er wechselte 3-mal zur Halbzeit, wobei man eigentlich alle elf auswechseln hätte können. Raus gingen Frank Metsoque, Fabian John und Felix Enke. Neu im Spiel waren Nils Rudisile, Sascha Bostelmann und Aron Frey. Trainer Mayer stellte nun auf Raute, um vorne mehr Durchschlagskraft zu erreichen.
Die zweite Hälfte begann wie die erste, man hatte viel Ballbesitz aber wenig Ertrag. Man fand einfach kein klares Mittel, um an den Schellbronnern vorbei zu kommen. Viele Bälle wurden nach vorne schlecht oder zu ungenau an den Mann gespielt. Mitte der zweiten Hälfte hatte T. Kusterer erneut eine sehr gute Chance, um ein Tor zu erzielen, doch auch er hatte wie viele andere Akteure kein Glück. In der Schlussphase probierten die Birkenfelder alles um irgendwie ein Tor zu schießen. Die Schellbronner hingegen blieben ihrer Sache treu und verteidigten bis zum Umfallen. Auch die ein oder anderen Konterchancen wurden gefährlich, die man meistens nur mit einem taktischen Foul unterbinden konnte. Bis zum Schluss konnte man sich keine klare Torchance mehr erspielen und trennte sich folgerichtig 0:0.
Nächste Woche am 10.11.2019 sollte in Feldrennach eine deutliche Leistungssteigerung von jedem zu sehen sein, um die 3 Punkte ins Erlach mitzunehmen. Spielbeginn ist um 14:30.

Christian Wurster

1. FC 08 Birkenfeld II - 1. FC Engelsbrand
Endergebnis: 4:2
Sonntag, 13.10.19

Am Sonntag den 13.10.19 traf das Perspektivteam des 1. FC 08 auf den zweitplatzierten 1. FC Engelsbrand. Beide Mannschaften hatten in der Vorwoche ihre Spiele gewonnen. Der 1.FC 08 gewann deutlich mit 5:0 in Schömberg. Der Gegner aus Engelsbrand gewann sein letztes Spiel mit 4:2 gegen Mühlhausen. In den ersten Spielminuten war das Team von Trainer Dirk Mayer deutlich überlegen. Dies spiegelte sich in der 16. Minute durch den Treffer von Felix Enke zum 1:0 wieder. Bereits vier Minuten später erhöhte der 1. FC 08 nach starker Flanke von Aaron Frey durch ein Kopfballtor von Nick Rohrer auf 2:0. Im weiteren Verlauf kamen die Gäste stärker ins Spiel und trafen in der 32. Minute nach disskusionswürdigem Strafstoß durch Kai Korbus zum 2:1 Anschlusstreffer. So ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte erhöhte das Team aus Engelsbrand den Druck. Folgerichtig erzielte Simon Knodel in der 65. Spielminute den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleichstreffer zum 2:2. In der Folgezeit hatten bei Manschaften die Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. In der 81. Minute nutzte das Perspektivteam eine seiner Möglichkeiten. Ein abgefälschter Schuss von Yari Plass fand den Weg ins gegnerische Tor zum 3:2. Engelsbrand warf nun alles nach vorne und wurde in der 86. Minute ausgekontert. Pascal Schroth erziehlte nach einem starken Solo das umjubelte 4:2. Dies war dann auch das Endergebnis, wodurch der 1. FC 08 nach Punkten mit Engelsbrand gleichzog. Für das Perspektivteam waren im Einsatz: Marius Kusterer, Flemming Bischoff, Frank Metsoque, Tom Unger, Christian Wurster, Nick Rohrer, Aaron Frey, Fabian John, Felix Enke, Yari Plass, Julian Gasser (C) Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Patrick Kaltenegger (50.), Pascal Schroth (55.), Bryan Teubner (70.) und Orry Lars Karpstein (84.) Platz Am kommenden Sonntag den 20.10.19 trifft das Team von Trainer Dirk Mayer zum Auswärtspiel um 15:00 Uhr auf den TSV Mühlhausen.

Yari Plass

TSV Schömberg - 1. FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 0:5
Samstag, 05.10.19

Startaufstellung:
Florentin Berns – Yari Plass, Tom Unger, Fabian John, Flemming Bischoff – Pascal Schroth, Julian Gasser, Franck Metsoque Tafadji, Nick Rohrer – Felix Enke, Aaron Frey
Auswechselbank:
Bryan Teubner (60. für Pascal Schroth), Benjamin Karadeniz (68. für Tom Unger), Niklas Kohl (71. für Felix Enke)

Größer hätten die Unterschiede der Mannschaften auf dem Papier kaum sein können und dies wurde auch auf dem Platz schnell deutlich. Bereits nach 9 Minuten brachte Nick Rohrer den Ball nach einem Querpass im Strafraum im Tor zum 0:1 unter. Knappe 10 Minuten später, in der 22. Min, legte Pascal Schroth zum 0:2 nach. Er eroberte sich den Ball in der gegnerischen Hälfte, ließ einen Gegenspieler stehen und verwandelte cool von der Strafraumkante ins rechte untere Eck. Mit diesem Spielstand ging es zur Pause in die Kabine.
Der FCB kam stark aus der Kabine und konnte direkt nach der Pause (51.min) das 0:3 markieren.
Yari Plass versenkte den Ball nach einer Ecker sehenswert per Volley. In der 65. Min konnte schließlich Rohrer nach einer Flanke von rechts seinen zweiten Treffer des Tages erzielen und das Ergebnis auf 0:4 stellen. In der Folge hatte Birkenfeld diverse Konterchancen, die allerdings mehr oder minder kläglich versiebten. Lediglich in der 89. Minute gelang es ein weiteres Tor zu schießen, wiederum durch Nick Roher, der hiermit seinen Dreierpack komplett machte. 0:5 war schlussendlich der Endstand.

Der FC Birkenfeld fährt einen verdienten, nie gefährdeten Sieg ein. Muss sich aber selbst die Chancenverwertung als Manko eingestehen und an dieser arbeiten, um am kommenden Sonntag 13 Uhr im Spitzenspiel, daheim gegen den Tabellenzweiten 1.FC Engelbrand, zu bestehen.

Aaron Frey

1. FC 08 Birkenfeld II – SpG Oberes Enztal
Endergebnis: 5:0
Sonntag, 29.09.19

Startaufstellung:
Florentin Berns – Yari Plass, Tom Unger, Samet Tuzluca​, Flemming Bischoff – Christian Wurster, Julian Gasser, Franck Metsoque Tafadji, Nick Rohrer – Felix Enke, Aaron Frey
Auswechselbank:
Benjamin Karadeniz (66. für Samet Tuzluca), Bryan Teubner (73. für Aaron Frey), Raphael Hahner (78. für Julian Gasser), Simon Glöckner, Fabian John

Mit einem deutlichen Ergebnis endet das Spiel des FC 08 Birkenfeld II gegen die Gäste des Oberen Enztal. Gleich fünf Mal musste der Gäste Torhüter hinter sich greifen - sicherlich keine schöne Erfahrung.
Die Partie begann mit einem sehr frühen Treffer durch Felix Enke (4. Minute). Nach einer Flanke von Samet Tuzluca stand Enke genau richtig und nickte den Ball am langen Pfosten unter die Latte ein. In der folgenden halben Stunde wirkte das Spiel wie ein Sonntagmorgen im Altenheim – es passierte einfach nichts. Bis Julian Gasser in der 36. Minute Aaron Frey bediente, welcher gegen die schlecht stehende Abwehr der Gäste leichtes Spiel hatte und den Ball ins Tor beförderte. Gleich zwei Minuten darauf trifft Aaron Frey erneut: Nach gemeinsamer 2000er Co-Produktion von Felix Enke und Yari Plass auf der linken Seite landete der Ball vor Freys Füßen – einfacher kann man es einem Stürmer nicht machen. Aaron Frey, welcher zuvor durch eine faire Geste aufgefallen war, indem er eine Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters berichtigte schien einen guten Tag erwischt zu haben.

Die zweite Halbzeit ereignete sich ähnlich wie die erste relativ ereignislos, mit einigen wenigen Ausnahmen, wie etwa der verwandelte Strafstoß durch Chris Wurster in der 64. Minute. Den Elfmeter eigenständig rausgeholt und verwandelt – einfach klasse! Das finale Tor erzielte erneut Felix Enke, der den Ball von Nick Rohrer fünf Meter vor dem Tor quer gelegt bekam.
Ein wichtiger Sieg für die zweite Mannschaft des 1. FC 08 Birkenfeld. Doch die nächste Aufgabe lautet: TSV Schömberg. Anpfiff der Partie ist am Samstag, den 05.10.19 um 16:00 Uhr in Schömberg.

Benjamin Karadeniz

1.FC 08 Birkenfeld II – SV Huchenfeld 2
Endergebnis: 5:1
Samstag, 14.09.19

Nach einem moralischen Punktgewinn vergangene Woche in Neuhausen, wollte man gegen die Gäste aus Huchenfeld den ersten Heimdreier einfahren. Trainer Dirk Mayer schickte folgende Elf auf den Platz.

Florentin Berns,-Samet Tuzluca, Orry Lars Karpstein, Fabian John(Yari Plass 45.),- Patrick Kaltenegger, Julian Gasser(C)(Bryan Teubner 45.), Franck Metsoque Tafadji, Tom Unger, Christian Wurster,- Nils Rudisile(Benjamin Karadeniz 90.), Pascal Schroth(Flemming Bischoff 77.) Nach mäßigem Start der Heimmannschaft erzielte Nicolas Geist nach 4 Minuten bereits das erste Tor für Huchenfeld. Durch eine Systemumstellung auf Dreierkette gab es etwas Raum in der Hintermannschaft von Birkenfeld. Der Ball kam in die Mitte wurde zwar noch abgeblockt, doch beim Nachschuss durch eine Volleyabnahme gab es keine Chance für Torhüter Berns. Die Birkenfelder versuchten das Ergebnis sofort zu egalisieren und konnten sich auch gute Chancen erspielen, doch beim Abschluss auf das Tor wurde oftmals zu überhastet abgeschlossen oder die falsche Entscheidung getroffen. Die Huchenfelder wurden immer wieder gefährlich, aber Berns war immer auf dem Posten. Mit dem Pausenstand von 0:1 ging es in die Halbzeit.

Trainer Mayer wechselte daraufhin gleich 2 mal. In die Partie kamen Bryan Teubner für Julian Gasser und Yari Plass für Fabian John. Die 08er kamen diesmal sehr gut aus der Halbzeit und konnten durch Schroth(46.) nach schönem durchgestecktem Pass von Teubner den 1:1 Ausgleich erzielen. Die Männer aus Birkenfeld nahmen ab diesem Zeitpunkt das Heft in die Hand. Nach maßgenauem Flugball von Tuzluca auf Schroth, der mit seiner Schnelligkeit den Gegenspieler abschüttelte und den Überblick hatte den Ball zurück zu legen, schoss Plass (63.) das Leder in das lange Eck. Nach einer knappen viertel Stunde erhöhte Rudisile (77.) auf 3:1. Wiederrum war es Schroth der auf Zuspiel von Plass seine Schnelligkeit ausspielte und nach innen für Rudisile vorlegte, der nur einschieben musste. 3 Minuten später wurde Wurster aus kurzer Distanz durch den Ball stark am Kopf getroffen, der zunächst benommen am Boden lag, doch dadurch kam der Ball in den Sechzehner, wo Teubner auf Rudisile (80.) legte der ebenfalls nur einschieben musste. Das 5:1 war ein Fehler des Torhüters der Gäste. Kaltenegger luchste den Ball ab und legte überlegt zu Teubner (90.) rüber, der wiederrum nur einschieben musste.
Aufgrund einer starken 2. Halbzeit und den guten Einwechslungen durch Trainer Mayer konnten die Birkenfelder den ersten Heimdreier einfahren. Nächsten Sonntag um 15 Uhr geht es zu Absteiger Langenalb, die mit 6 Punkten aus 5 Spielen auf Rang 12 der Tabelle stehen.

Christian Wurster

SV Neuhausen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:2
Sonntag, 08.09.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Tom Unger, Orry Karpstein, Flemming Bischoff – Yari Plass, Christian Wurster, Franck Metsoque Tafadji, Patrick Kaltenegger – Pascal Schroth, Nils Rudisile
Auswechselbank:
Julian Gasser (46. für Flemming Bischoff), Felix Enke (70. für Yari Plass), Benjamin Karadeniz (83. für Patrick Kaltenegger), Aaron Frey (88. Für Nils Rudisile)

Dank einer starken Moral drehte die zweite Mannschaft des 1. FC 08 Birkenfeld einen frühen 2:0 Rückstand gegen die Elf aus Neuhausen und sicherte sich zumindest einen Punkt.

Schock für die Gäste aus Birkenfeld – bereits in den ersten 10 Minuten klingelt es doppelt im Gästetor. Filipe Dos Reis (8. Minute) und Julian Schindele (10. Minute) sorgten für die frühen Treffer. Das 1:0 ist einem Pressschlag geschuldet, der den Ball per Zufall ins Tor beförderte. Der zweite Torerfolg ist der Hintermannschaft der Birkenfelder zuzuschreiben, die beim Treffer alles andere als gut aussah. Doch trotz der katastrophalen Anfangsphase ließ sich das Team nicht unterbringen und spielte getrost weiter. Zu einem Anschlusstreffer reichte es in der ersten Hälfte allerdings nicht, obgleich Möglichkeiten vorhanden waren. Pascal Schroth scheiterte am Pfosten und nach einer Ecke fehlten Nils Rudisile nur wenige Zentimeter, der den Ball nach einer wilden Situation im Strafraum vor die Füße bekam.
Birkenfelder Trainer Dirk Mayer schickte nach der Halbzeitpause Kapitän Julian Gasser aufs Grüne und zeigte wohl die nötige und richtige Reaktion auf den Rückstand - Pascal Schroth verwandelte nach einem Zuspiel von Yari Plass (50.) und nur kurze Zeit darauf Nils Rudisile (57.). In der Schlussphase mussten die Birkenfelder noch einmal bangen, denn nach einem Lattenschuss der Heimmannschaft herrschte Unsicherheit darüber, ob der Ball die Torlinie passierte. Doch der Schiedsrichter war sich sicher und entschied: kein Tor. Beide Mannschaften hätten das Spiel für sich entscheiden können, jedoch dürfte das Unentschieden wohl beide Parteien zufriedenstellen.

Am kommenden Samstag, den 14.09.19 darf man Huchenfeld II im Erlachstadion empfangen, gegen die man letzten Saison sechs Punkte einfahren konnte. Anpfiff der Partie ist um 15:00.

Benjamin Karadeniz

FV Tiefenbronn – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:3
Sonntag, 25.08.19

Die ersten drei Punkte holen, war das Ziel der 2. Mannschaft des 1. FC 08 Birkenfeld am 2. Spieltag in Tiefenbronn. Das Team von Dirk Mayer konnte dies gleich von Anfang an umsetzen und ging bereits in der 1. Minute durch Nils Rudisile sehr früh in Führung. Lavdim Haradinaj nutzte die Gelegenheit für den FV Tiefenbronn nach einem Patzer der Abwehr und beförderte das Leder in der 26. Minute ins Netz. Mit einem Halbzeitstand von 1:1 gingen die beiden Mannschaften an einem doch sehr sonnig warmen Sonntag Nachmittag in die Kabinen. Mit einem wechsel – Raphael Volz kam für Mustafa Tütkmen - startete Tiefenbronn in die zweite Hälfte. Bei Birkenfeld kam Franck Metsoque Tafadji für seinen Teamkameraden Tom Unger. Pascal Schroth setzte die Weichen für Birkenfeld auf Sieg und erzielte drei Minuten nach seiner Auswechslung für Aaron Frey in der 58. Minute das 1:2. In der 77. Minute markierte Nils Rudisile seinen 2. Tagestreffer und bescherte der Mannschaft von Dirk Mayer den verdienten 1:3 Auswärtssieg. Somit fällt der FV Tiefenbronn auf den 14. Platz zurück und Birkenfeld belegt den 4. Platz in der Kreisklasse A2. Am 01.09.2019 empfängt Birkenfeld zuhause den 1. FC Calmbach, Spielbeginn 13:00.

Flemming Bischoff

1.FC 08 Birkenfeld II - SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg
Endergebnis: 1:1
Sonntag, 18.08.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Yari Plass, Tom Unger, Orry Karpstein, Fabian John – Pascal Schroth, Christian Wurster, Patrick Kaltenegger, Felix Enke – Bryan Teubner (C), Timo Kusterer
Auswechselbank:
Aaron Frey (58. für Felix Enke), Benjamin Karadeniz (75. für Bryan Teubner), Franck Metsoque Tafadji (82. für Patrick Kaltenegger), Florentin Berns, Marcel Frankzke, Sascha Bostelmann

In einer unterdurchschnittlichen Begegnung beider Mannschaften konnte die zweite Mannschaft des 1. FC 08 Birkenfeld trotz Überlegenheit und vieler Chancen keinen Dreier einfahren.
Bei warmen Temperaturen begann die Anfangsphase des Spiels schleppend. Mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten mussten sich die Zuschauer des Erlachstadions zufriedengeben. Die Birkenfelder Mannschaft brachte lediglich vereinzelte Flanken im Zentrum an den Mann, welche allerdings nicht zum Torerfolg führten. Die Spielanteile des Spiels waren deutlich auf der Seite der Birkenfelder Mannschaft angesiedelt, wovon sich die Mannschaft von Dirk Mayer allerdings nichts kaufen kann.
Nach der Halbzeitpause bahnte sich eine ebenso leblose zweite Hälfte an, doch mit der Einwechslung von Aaron Frey kam neuer Wind in die Partie. Dieser bereitete drei Minuten nach seiner Einwechslung durch eine Flanke auf der linken Seite den Führungstreffer vor. In der Mitte fand er Timo Kusterer, der im Sechzehner völlig frei den Ball annehmen konnte und ihn nur noch am Torhüter vorbeischieben musste (58. Minute).
Die zweite Mannschaft drängte nach dem Führungstreffer auf das 2:0, doch trotz vieler Möglichkeiten wartete man im Erlachstadion vergeblich auf einen erneuten Torjubel. Die Mangelnde Chancenverwertung und fehlende Konsequenz im Abschluss bietet weiterhin Verbesserungspotential. Die bis hierhin wohl einzige gefährliche Torchance der Gäste in der 71. Minute wurde von Pascal Faisst verwandelt. Nach mehreren halbherzigen Zweikämpfen der Birkenfelder Hintermannschaft im eigenen Sechzehner bekam er den Ball von seinem Mitspieler genau vor der Torlinie auf Kopfhöhe zugespielt und nickte ein.
Nach dem Ausgleichstreffer lief das Spiel im gewohnten Trend weiter und man versäumte in zahlreichen Situationen ein weiteres Tor zu erzielen.
Trotz des Spielstands von 1:1 wirkt das Spiel wie eine Niederlage, die sich die gesamte Mannschaft letztendlich selbst zuzuschreiben hat. In der kommenden Woche fährt das Perspektivteam nach Tiefenbronn, wo man sich in der Vergangenheit nicht immer leichtgetan hat. Anstoß der Partie in Tiefenbronn ist am Sonntag, den 25.08.19 um 15:00 Uhr.

Benjamin Karadeniz