1.FC 08 Birkenfeld II – SV Neuhausen
Endergebnis: 2:0
Sonntag, 19.05.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Tim Treiber – Yari Plass, Orry Karpstein, Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – David Boss (C), Aaron Frey.
Auswechselbank:
David Kaiser (46. für Aaron Frey), Sascha Bostelmann (60. für Benjamin Karadeniz), Flemming Bischoff (65. für Fabian John), Toni Unteregger (75. für Yari Plass), Simon Glöckner (ETW).

Dank einer soliden Vorstellung konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den SV Neuhausen mit 2:0 gewinnen.

Bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich das Perspektivteam von Beginn an spielbestimmend und ließ mehrere gute Gelegenheiten zum Führungstreffer liegen. Vor allem per Kopf hätte man zwei Treffer erzielen müssen, doch scheiterte man in Person von Aaron Frey und David Boss an der eigenen Unfähigkeit. Da man die Chancenverwertung bis zur Halbzeitpause nicht verbesserte, ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel war man dann doch erfolgreich. Per Doppelschlag stellen der eingewechselte David Kaiser und David Boss auf 2:0. Zunächst war es der aufmerksame Kaiser, der einen abgewehrten Ball des Gästekeepers in bester Stürmermanier abstaubte und zum Führungstreffer in die Maschen schob (50.). Kurze Zeit später zeigten die Birkenfelder dann schönen Kombinationsfußball – über die Stationen Karadeniz, Kaiser und Gasser gelangte der Ball zu Boss, der von Höhe des Elfmeterpunktes auf 2:0 erhöhte (54.).
In der verbleibenden halben Stunde trudelte das faire und von Schiedsrichter Dieter Hammer sehr souverän geführte Spiel dem Ende entgegen. Während man in der Offensive weitere Chancen liegen ließ, konnte sich die Defensive durch eine konzentrierte Leistung belohnen. Kurz vor Schluss vereitelte 1.FC 08-Keeper Marius Kusterer mit einer Glanztat die letzte Chance auf einen Treffer der Gäste, sodass die Partie mit 2:0 endete.

In der kommenden Woche kann das Team von Trainer Dirk Mayer nach diesem Heimsieg ganze entspannt zum bereits feststehenden Meister nach Hamberg fahren. Hier wird man versuchen, sich gegen einen starken Gegner möglichst gut zu verkaufen und eventuell etwas Zählbares mitzunehmen. Im Hinspiel unterlag man nach ordentlicher Vorstellung mit 1:3. Anstoß in Hamberg ist am Sonntag, den 26.05.19 um 15:00 Uhr.

David Boss

1.FC Engelsbrand – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:0
Sonntag, 12.05.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Tim Treiber – David Boss (C), Orry Karpstein, Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – Pascal Schroth, Aaron Frey.
Auswechselbank:
Sascha Bostelmann (76. für Aaron Frey), Yari Plass, Markus Oelschläger, Simon Glöckner (ETW).

Nach einer starken Vorstellung des Gastgebers musste sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag mit 0:2 in Engelsbrand geschlagen geben.

Von Anfang an übte Engelsbrand viel Druck aus und hätte bereits früh in Führung gehen können. Lediglich der bärenstarke Marius Kusterer im Tor der Birkenfelder Reserve verhinderte einen frühen Rückstand aus Birkenfelder Sicht. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam die Mayer-Elf dann besser ins Spiel und konnte die ein oder andere gefährliche Offensivaktion verzeichnen. Pascal Schroth und Fabian Gasser fehlten jeweils nur weniger Zentimeter, um den Führungstreffer zu erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause zeigte Schiedsrichter Hans-Jürgen Mayer in der fairen Partie nach Foulspiel zurecht auf den Punkt – Patrick Schuster verwandelte sicher und brachte den 1.FC Engelsbrand mit 1:0 in Führung (43.).
Auch nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer eine dominant spielende Heimelf – der 1.FC 08 verteidigte über weite Strecken zwar gut und machte kein schlechtes Spiel, war aber über die gesamte Spielzeit einfach einen Tick schwächer als der Gegner und gerade im Angriffsdrittel zu ungefährlich. Kurz vor Schluss erhöhte der eingewechselte Niclas Grosse nach einem gut ausgespielten Konter noch auf 2:0, als er den Ball am zweiten Torpfosten aus kurzer Distanz nach einem starken Querpass nur noch einschieben musste (88.).
Durch den Sieg rückte der 1.FC Engelsbrand als Tabellenfünfter auf zwei Punkte an den 1.FC 08 heran, der immer noch auf dem vierten Tabellenplatz steht. Diesen möchte man in den letzten drei Spielen mit aller Macht verteidigen.

In der kommenden Woche ist der SV Neuhausen zu Gast in Birkenfeld. Anstoß im Erlachstadion ist am Sonntag, den 19.05. um 13:00 Uhr. Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – TSV Mühlhausen an der Würm
Endergebnis: 1:1
Sonntag, 05.05.18

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Yari Plass, Patrick Kaltenegger, Bryan Teubner, Tim Treiber – David Boss, Orry Karpstein, Julian Gasser (C), Felix Enke – David Kaiser, Aaron Frey.
Auswechselbank:
Fabian Gasser (46. für Aaron Frey), Pascal Schroth (46. für David Kaiser), Benjamin Karadeniz (67. für Tim Treiber), Sascha Bostelmann, Simon Glöckner (ETW).

Nachdem man aus den letzten zwei Spielen sechs Punkte holen konnte (die Sportfreunde Dobel traten am Samstag, den 27.04. nicht an (somit Spielwertung 3:0), in Feldrennach konnte man am Dienstag, den 30.04. mit 2:1 gewinnen), musste sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 am vergangenen Sonntag, den 05.05. mit einem 1:1 gegen den TSV Mühlhausen zufriedengeben.

Von Beginn an war der 1.FC 08 den Gästen von der Würm zwar spielerisch überlegen, diese wurden über Konter jedoch immer wieder gefährlich, sodass beide Mannschaften zu Chancen kamen. Einen Konter spielten die Gäste schön zu Ende und Jonas Ilg brachte seine Farben per Linksschuss ins lange Eck mit 1:0 in Front (25.). Anschließend war der 1.FC 08 zwar bemüht, wie so oft aber im Angriffsdrittel zu ungenau.
Zur Halbzeitpause brachte Trainer Dirk Mayer mit Pascal Schroth und Fabian Gasser frischen Wind ins Birkenfelder Spiel und das Perspektivteam drängte weiterhin auf den Ausgleich. In etwa der Mitte der zweiten Halbzeit war es dann soweit – David Boss spielte einen Schnittstellenball auf den durchstartenden Pascal Schroth, der sich stark gegen seine Gegenspieler durchsetzte und das Leder gezielt im Kasten unterbrachte. Nach dem Ausgleich schaffte es der 1.FC 08 leider nicht mehr, die sich bietenden Gelegenheiten zu nutzen bzw. konzentriert abzuschließen, sodass bis zum Abpfiff kein weiterer Treffer gelang. Diesem waren die Gäste bei ihren Kontergelegenheiten sogar näher, doch Marius Kusterer sicherte mit starken Paraden zumindest einen Punkt. In der 90. Minute war es erneut Jonas Ilg, der allen Birkenfelder Spielern davongeeilt war – lediglich Bryan Teubner war noch zur Stelle, konnte den Gäste-Stürmer aber nur per Notbremse stoppen und erhielt folgerichtig den roten Karton. Da die Gäste den entstehenden Freistoß nicht verwerteten, endete die Partie 1:1.

Das Unentschieden war letztendlich ein gerechtes Ergebnis für das Spiel, in dem die Birkenfelder leider nicht ihr Potential abrufen konnten. Dies wird sicherlich nötig sein, will man beim wiedererstarkten 1.FC Engelsbrand am kommenden Wochenende etwas Zählbares mitnehmen. Anstoß in Engelsbrand ist am Sonntag, den 12.05. um 15:00 Uhr.

David Boss

SG Oberes Enztal – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:2
Montag, 22.04.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Yari Plass, Bryan Teubner, Patrick Kaltenegger, Tim Treiber – David Boss (C), Orry Karpstein, Franck Metsoque Tafadji, Felix Enke – Aaron Frey, Timo Kusterer.
Auswechselbank:
Flemming Bischoff (54. für Bryan Teubner), Fabian Gasser (83. für Aaron Frey), Markus Oelschläger, Sascha Bostelmann, Simon Glöckner (ETW).

Am Ostermontag zeigte sich die zweite Mannschaft deutlich stärker als in den vergangenen Wochen und trennte sich nach ordentlicher Leistung 2:2 von der SG Oberes Enztal.

Bei bestem Wetter begab sich die Mayer-Elf am Ostermontag auf die kleine „Weltreise“ ins Enzklösterle, um sich dort mit dem Tabellen-6. SG Oberes Enztal zu messen. Nach den zwei desolaten Vorstellungen in Höfen und im Heimspiel gegen Schellbronn, zeigte sich die auf mehreren Positionen veränderte Mannschaft deutlich verbessert und hatte bereits kurz nach Anpfiff die Chance, in Führung zu gehen. Orry Karpstein verfehlte nach einem Eckball per Volley jedoch knapp das Tor. Anschließend sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie – mal hatte die Heimelf stärkere Phasen, mal tauchten die Birkenfelder gefährlich vor dem Tor von SG-Schlussmann Jan Neher auf. In der 29. Minute konterte die Heimelf in Folge einer Birkenfelder Ecke, spielte den Angriff gegen die unsortierte Birkenfelder Defensive gut aus und Liga-Toptorjäger Adrian Roller ließ Marius Kusterer aus 10 Metern keine Chance. Das 1:0 für die SG war gleichzeitig der Pausenstand.
In einer umkämpften Partie drückte der 1.FC 08 nach der Pause auf den Ausgleich und war bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff erfolgreich. Aaron Frey wurde über die linke Außenbahn auf die Reise geschickt, flankte den Ball in die Mitte zu David Boss, der sich grenzwertig gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und aus kurzer Distanz zum Ausgleich einschob (49.). Wenig später bediente Boss dann Frey, der von der rechten Strafraumkante per Schuss ins lange Eck zur Birkenfelder Führung traf (61.). Mit der Führung im Rücken erarbeitete sich die Birkenfelder Mannschaft weitere Möglichkeiten, zeigte sich aber im entscheidenden Moment oft zu unkonzentriert und ungenau. Die Heimelf drückte in der Folge auf den Ausgleich und war vor allem durch Freistoßflanken aus dem Halbfeld gefährlich. Die sich jetzt bietenden Räume konnte der 1.FC 08 nicht zum vorentscheidenden 3:1-Treffer nutzen und so wurde man in der Nachspielzeit schließlich bestraft, als Roller nach Ablage seines Mitspielers per sattem Schuss zum 2:2-Endstand traf. Durch den späten Gegentreffer musste man die Heimreise mit nur einem Punkt im Gepäck antreten – das 2:2 war aber sicher kein ungerechtes Ergebnis für die Partie, in der sich der 1.FC 08 wieder deutlich besser präsentierte als zuletzt.

Das nächste Mal gefordert ist die zweite Mannschaft schon am Samstag, den 27.04., wenn man im heimischen Erlach auf die Sportfreunde vom Dobel trifft. Die Mannschaft wird alles dafür geben, nach drei sieglosen Spielen wieder als Sieger vom Platz zu gehen. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr. Anschließend trifft die erste Mannschaft auf die zweite Garde des FC Nöttingen (17:00 Uhr), ehe der Verein alle Gäste herzlich dazu einlädt, den Abend gemeinsam beim Frühlingsfest im Erlach zu verbringen.

David Boss

VfL Höfen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:0
Sonntag, 07.04.19

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Orry Karpstein, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz – Pascal Schroth, Julian Gasser (C), Nick Rohrer, Fabian Gasser – David Boss, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Tim Treiber (46. für Benjamin Karadeniz), Aaron Frey (55. für Pascal Schroth), Markus Oelschläger (75. für Julian Gasser).

Nach indiskutabler Vorstellung blamierte sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 beim Tabellenschlusslicht aus Höfen und verlor mit 1:0.

Auf dem Höfener Acker – von einem Platz kann hier keine Rede sein – tat sich die Birkenfelder Mannschaft von Anfang an schwer. So schaffte man es bei den schwierigen Platzverhältnissen nicht, einen ordentlichen Ball zu spielen, ließ aber auch Einsatz, Kampfgeist und Wille gänzlich vermissen, sodass sich den Zuschauern eine Partie auf unterstem Niveau bot. Schon früh musste man aus Birkenfelder Sicht einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einem unnötigen Foulspiel konnte die Birkenfelder Defensive eine Freistoßflanke nicht richtig klären, Höfen spielt den Ball erneut in den „16er“ und Stefan Rapp stand völlig blank am Elfmeterpunkt und verlängerte den Ball ins Tor (5.).
Anschließend gab es in Höfen nur noch Einbahnstraßenfußball zu sehen. Mehrere Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen, wurden jedoch liegen gelassen und so ging es nach 45 Minuten mit dem knappen Rückstand in die Pause.
Nach der Halbzeitpause war aus der Sicht des 1.FC 08 leider noch weniger fußballerisches Bemühen zu erkennen. Man agierte nur noch mit langen Bällen, von denen jedoch keiner sein gewünschtes Ziel fand. Lediglich einen Pfostentreffer konnte man noch verzeichnen, ansonsten schaffte man es nicht ansatzweise die Höfener Defensive, der man im Hinspiel noch sieben Tore einschenkte, in Gefahr zu bringen. (Für die Statistikfreunde: Als erste Mannschaft der Saison schaffte man es, gegen Höfen kein Tor zu erzielen.)
Somit verabschiedete sich das Perspektivteam durch die Leistungsverweigerung aller Spieler im Kader (nicht ein Spieler ist hier positiv hervorzuheben) aus dem Kampf um die Spitzenplätze. Diese katastrophale Niederlage sollte der gesamten Mannschaft + Trainerteam zu Denken geben.

Die erste Chance zur Wiedergutmachung hat der 1.FC 08 am kommenden Wochenende, wenn der 1.FC Schellbronn zu Gast im Erlach ist. Das Hinspiel konnte man mit 4:2 gewinnen. Anstoß der Partie ist am Sonntag, den 14.04. um 13:00 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – 1.FC Calmbach
Endergebnis: 3:1
Sonntag, 31.03.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Bryan Teubner, Patrick Kaltenegger, Nick Rohrer – Aaron Frey, Julian Gasser (C), Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – Luis Mayer, Pascal Schroth.
Auswechselbank:
Tim Treiber (62. für Fabian John), Benjamin Karadeniz (71. für Luis Mayer), Orry Karpstein (74. für Franck Metsoque Tafadji), Markus Oelschläger (76. für Aaron Frey), Kay-Uwe Faas (ETW).

1:0 für den 1.FC 08. Ausgleich durch den Gegner. 2:1 für den 1.FC 08. 3:1 für den 1.FC 08. Das scheint momentan der Ablauf eines jeden Spiels der Birkenfelder „Zweiten“ zu sein. Aber von Anfang an:

Vergangenen Sonntag stand dem Birkenfelder Perspektivteam mit dem 1.FC Calmbach ein unangenehmer und bissiger Gegner gegenüber. Im Vergleich zur Vorwoche hatte Trainer Dirk Mayer wieder mehrere Spieler nicht zur Verfügung und so änderte er die Startelf auf vier Positionen. Im vierten Heimspiel in Folge spielte man zum ersten Mal seit der Winterpause im Erlach nicht auf dem Kunstrasen, sondern forderte den Gegner auf dem Rasen zum Tanz.
Bereits früh hatte man die Möglichkeit, in Führung zu gehen, doch Kapitän Julian Gasser scheiterte per Elfmeter am Gästetorhüter. Luis Mayer war zuvor an der Strafraumgrenze gefoult worden. Mayer trat auch kurze Zeit später wieder in Erscheinung, als er seinen Gegenspieler stehen ließ und dann mustergültig Fabian Gasser bediente, der Richtung Tor marschierte und ins lange Eck einschob (27.). Das 1:0 war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Wie schon in den drei Spielen zuvor, musste der 1.FC 08 nach eigener Führung den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Gäste-Angreifer Ahmad Tibah war unmittelbar nach der Pause per Fernschuss erfolgreich (49.). Ebenfalls wie in den drei Spielen zuvor, schaffte es das Team, das Spiel in der Schlussphase noch für sich zu entscheiden – diesmal machte man es aber extra spannend. Gegen die ab der 85. Minute nach einer gelb-roten Karte nur noch zu zehnt spielenden Gäste warf man in den letzten Minuten alles nach vorne und der aufgerückte Bryan Teubner erzielte von Höhe des Elfmeterpunktes nach schöner Ablage von Fabian Gasser das 2:1 (88.). In der Nachspielzeit gelang es sogar noch einmal, die Gäste aus Calmbach auszukontern und Pascal Schroth traf nach Vorlage von Markus Oelschläger zum entscheidenden 3:1 (93.). Nach einer weiteren gelb-roten Karte endete das Spiel mit 3:1 Toren und 11:9 Spielern für die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld.

Damit konnte die Mannschaft alle vier Heimspiele in den vergangenen Wochen für sich entscheiden und das Maximum an 12 Punkten holen. In der kommenden Woche ist man dann zum ersten Mal seit längerer Zeit mal wieder auswärts gefragt, wenn man beim Liga-Schlusslicht aus Höfen zu Gast ist. Anstoß der Partie in Höfen ist am 07.04. um 15:00 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – FV Tiefenbronn
Endergebnis: 3:1
Sonntag, 24.03.19

Startaufstellung:
Kay-Uwe Faas – Fabian John, Bryan Teubner, Patrick Kaltenegger, Tim Treiber – Aaron Frey, Julian Gasser (C), Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – David Boss, Timo Kusterer.
Auswechselbank:
Pascal Schroth (46. für Aaron Frey), Benjamin Karadeniz (60. für Tim Treiber), Raphael Hahner (77. für David Boss), Orry Karpstein (84. für Franck Metsoque Tafadji), Markus Oelschläger, Toni Unteregger.

Auch im dritten Rundenspiel nach der Winterpause blieb die zweite Mannschaft des 1.FC 08 am vergangenen Sonntag ungeschlagen und siegte mit 3:1 gegen den FV Tiefenbronn.

Wie heißt es doch so schön? „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss!“ – Von einem Sprung kann zwar am vergangenen Sonntag keine Rede sein, aber das Perspektivteam erreichte nach ausbaufähiger Vorstellung trotzdem den dritten Sieg im dritten Pflichtspiel nach der Winterpause. Zwar legte der 1.FC 08 los wie die Feuerwehr und hätte schon in der ersten Spielminute mit 1:0 in Führung gehen müssen, allerdings schaffte man es mit geballter Inkompetenz den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterzubringen.
Wie bereits gegen Unterreichenbach sorgte ein Standard für den Führungstreffer. Patrick Kaltenegger brachte den Ball scharf in den Strafraum, Timo Kusterer streichelte das Leder mit den Haarspitzen und so schlug die Kugel unhaltbar im langen Toreck ein (3.).
Anschließend sahen die Zuschauer eine magere Vorstellung beider Mannschaften. Zwar versuchte das Birkenfelder Team immer wieder, Offensivaktionen zu starten, doch vor allem im Angriffsdrittel bereiteten unterirdische Abspielfehler den Bemühungen oft ein frühes Ende. Hier muss man aber auch etwas Verständnis zeigen, schließlich spielte man auf schwierigen Platzverhältnissen – der holprige und unebene Kunstrasen ist ja auch wirklich unter aller Sau….
Da es das Perspektivteam verpasste, den zweiten Treffer zu erzielen, versuchte sich der Gast beim Erzielen des Ausgleichstreffers – Torhüter Kay-Uwe Faas parierte im 1 gegen 1 aber zweimal stark, sodass es mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause war dann aber auch Torhüter Faas chancenlos, als der Gäste-Stürmer aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste, nachdem zuvor sowohl Birkenfelder als auch Tiefenbronner Spieler mit dem Schlagen von Luftlöchern beschäftigt waren, anstatt den Ball zu spielen. Es dauerte jedoch nicht lange bis Timo Kusterer den alten Vorsprung wiederherstellen konnte. Der eingewechselte Pascal Schroth setzte sich stark gegen seine Gegenspieler durch, legte den springenden Ball über den herauseilenden Keeper hinweg auf Kusterer quer, der das Leder nur noch ins Netz drücken musste (60.).
Danach hatte der 1.FC 08 die Partie gut im Griff und war dem dritten Tor näher als Tiefenbronn dem Ausgleich. Lediglich einen Schreckmoment mussten die 1.FC 08-Fans noch verkraften, als Torhüter Kay-Uwe Faas im „Fünfer“ zum Dribbling ansetzte und aufgrund der bereits erwähnten schwierigen Platzverhältnisse über den Ball stolperte – der heraneilende FV-Stürmer scheiterte aber am liegenden Faas.
Mit dem 3:1 in der 81. Minute machte Pascal Schroth nach Vorarbeit durch Timo Kusterer den Sack schließlich zu und die Messe war gelesen. Erfreulich aus Birkenfelder Sicht war, dass Orry Karpstein nach langer Verletzungspause in der Schlussphase noch zu seinem zweiten Saisoneinsatz kam.

In der kommenden Woche bestreitet die zweite Mannschaft des 1.FC 08 ihr vorerst letztes Heimspiel (das vierte in Folge), ehe man in den geregelten Heim-Auswärts-Rhythmus zurückkehrt. Zu Gast im Erlach ist am Sonntag, den 31.03. der 1.FC Calmbach. Anstoß der Partie ist um 13:00 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – SPG Unterreichenbach/Schwarzenberg
Endergebnis: 3:1
Samstag, 16.03.19

Startaufstellung:
Kay-Uwe Faas – Fabian John, Bryan Teubner, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz – Aaron Frey, Julian Gasser (C), Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – David Boss, Timo Kusterer.
Auswechselbank:
Tim Treiber (26. für Benjamin Karadeniz), Raphael Hahner (76. für Aaron Frey), Markus Oelschläger (87. für Timo Kusterer), Simon Glöckner (ETW).

Durch einen 3:1-Erfolg im direkten Aufeinandertreffen mit dem Tabellendritten aus Unterreichenbach/Schwarzenberg konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Samstag den Abstand auf die SpG auf vier Punkte verringern.

Dabei war von Anfang an klar, dass man auf dem Kunstrasen im heimischen Erlachstadion eine schwierige Aufgabe vor der Brust hatte. So hatte man sich bereits im Hinspiel gut präsentiert, war damals allerdings trotzdem mit 0 Punkten und einer 0:1-Niederlage nach Hause gefahren. In die Karten spielte dem Perspektivteam sicherlich, dass dem gegnerischen Coach Peter Sieben Kapitän Tim Schöninger gelb-rot-gesperrt nicht zur Verfügung stand. Doch auch Dirk Mayer musste mit Pascal Schroth und Marius Kusterer auf wichtige Spieler verzichten. Trotz dieser personellen Schwächungen auf beiden Seiten standen sich immerhin noch der Tabellendritte und Tabellenvierte gegenüber, wovon in der Anfangsphase jedoch wenig zu erkennen war. Wie bereits in der vergangenen Woche beeinflussten die windigen Bedingungen das Spiel und der Gast aus Unterreichenbach/Schwarzenberg hatte mit dem Wind im Rücken die erste richtig dicke Chance zur Führung. Stefan Maisenbacher scheiterte allerdings aus kurzer Distanz an der Latte. Wenige Augenblicke später machte es Timo Kusterer auf der Gegenseite besser und verlängerte eine Freistoßflanke von Patrick Kaltenegger sehenswert mit dem Kopf ins lange Eck (33.). Das 1:0 war gleichzeitig der Pausenstand einer eher schwachen, aber sehr fairen (insgesamt nur eine gelbe Karte) und von Schiedsrichter Marcel Maaß souverän geführten Partie.

In der zweiten Hälfte ließ die Birkenfelder Defensive eigentlich nicht viel zu und verteidigte ordentlich, obwohl die Gäste den Druck erhöhten. Wieder einmal nach einem Standard musste man in der 65. Minute trotzdem den Ausgleichstreffer hinnehmen – eine Ecke fiel letztendlich dem eingewechselten Robin Mesaros vor die Füße, der wie schon im Hinspiel einen Treffer erzielte.
Trotz des Ausgleichs ließ man beim 1.FC 08 den Kopf nicht hängen, zeigte sich konditionell stark und mit zunehmender Spielzeit nahmen auch die Spielanteile deutlich zu. Folgerichtig ging man in der 72. Minute wieder in Führung. Aaron Frey legte den Ball zu David Boss, der vom linken Strafraumeck Richtung Tor vordringen konnte und den Ball ins Netz beförderte. In der 80. Minute machte Boss mit dem 3:1 den Sack zu als er den Ball vor dem herauseilenden Gästekeeper erreichte und nur noch ins leere Tor einschieben musste – dabei wurde er überragend vom eingewechselten Raphael Hahner in Szene gesetzt, der einen starken Ball in die Tiefe gespielt hatte.
Nach 90 Minuten stand somit ein nicht unverdienter 3:1-Heimerfolg zu Buche, mit dem man sich auch ein wenig für die 0:1-Niederlage im Hinspiel revanchieren konnte.

In der kommenden Woche ist die zweite Mannschaft des 1.FC 08 mal wieder sonntags gefordert – erneut und zum dritten Mal in Folge im Erlachstadion. Gegner am Sonntag, den 24.03. um 15:00 Uhr ist der FV Tiefenbronn, gegen den man nach der wohl schwächsten Saisonleistung und einer 3:4-Niederlage noch etwas gutzumachen hat.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – SV Huchenfeld 2
Endergebnis: 4:1
Samstag, 09.03.19

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Bryan Teubner, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz – Aaron Frey, Julian Gasser (C), Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – David Boss, Pascal Schroth.
Auswechselbank:
Raphael Hahner (46. für Franck Metsoque Tafadji), Timo Kusterer (67. für Fabian Gasser), Tim Treiber (81. für Benjamin Karadeniz), Simon Glöckner (ETW) (81. für Marius Kusterer).

Trotz einer durchwachsenen Vorstellung startete die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld mit einem 4:1-Heimsieg gegen den SV Huchenfeld 2 in die Restrunde.

Mit breiter Brust hätte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer eigentlich in die Partie gehen können – hatte man doch eine starke Wintervorbereitung absolviert, in der sowohl die Ergebnisse als auch der gezeigte Fußball gut waren (4 Siege und 1 Unentschieden aus 5 Spielen). Jedoch zeigte sich das Team gegen die Gäste aus Huchenfeld bei sehr windigem Wetter unverständlicherweise völlig verunsichert und spielte vor allem zu Beginn der Partie teilweise haarsträubende Fehlpässe. Dementsprechend war Huchenfeld zunächst die bessere Mannschaft und spielte mit dem Wind im Rücken druckvoll auf das Birkenfelder Tor. Das Perspektivteam konnte sich in dieser Phase kaum spielerisch befreien – lange Bälle kamen aufgrund des starken Gegenwindes meist schneller zurück zum Absender als ein falsch frankierter Brief.
Mitten in dieser Drangphase zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel noch auf den Punkt und Huchenfeld hatte die Chance, sich mit dem Führungstreffer für die gute Anfangsphase zu belohnen. Marius Kusterer hielt jedoch stark und es blieb beim 0:0. In der Folge kam der 1.FC 08 etwas besser ins Spiel, war allerdings immer noch die schwächere Mannschaft auf dem Platz. Quasi aus dem Nichts erzielte Pascal Schroth nach schönem Zuspiel in die Gasse von Benjamin Karadeniz in der 35. Minute das 1:0. Nur vier Minuten später glichen die Gäste aus Huchenfeld wieder aus, da man eine schwach getretene Ecke nicht verteidigen konnte und Roberto Cannova den Ball aus kurzer Distanz zum Ausgleich in die Maschen stocherte. Mit 1:1 ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich der 1.FC 08 leicht verbessert und ließ vor allem defensiv weniger zu. Trotz des Rückenwindes konnte man sich jedoch auch in Durchgang zwei nur wenige Chancen erspielen. In der Schlussphase war Torhüter Marius Kusterer nach Zusammenprall mit dem gegnerischen Stürmer bereits geschlagen, doch Benjamin Karadeniz klärte reaktionsschnell auf der Linie. Für Kusterer ging es auch nicht mehr weiter und so kam für die letzten zehn Minuten Ersatztorhüter Simon Glöckner ins Spiel. Bereits in der 67. Minute hatte Timo „TK7“ Kusterer den Platz betreten und trat in der 84. Minute dann in Erscheinung, indem er den umjubelten 2:1-Führungstreffer erzielte. Nach Zuspiel von Fabian John spazierte er über 30 Meter Richtung Huchenfelder Tor und versenkte entspannt im langen Eck. In der 89. Minute kam Pascal Schroth nach starkem Assist von Raphael Hahner noch zu seinem zweiten Treffer des Tages, mit dem 4:1 in der 90. Minute machte David Boss dann endgültig den Deckel drauf.

Letztlich stand somit ein extrem schmeichelhafter 4:1-Erfolg zu Buche, bei dem die Mannschaft noch extrem viel Luft nach oben zeigte. In der kommenden Woche muss sich das Perspektivteam stark verbessert zeigen, will man gegen den Tabellendritten SG Unterreichenbach/Schwarzenberg im Erlach erfolgreich sein. Anstoß der Partie ist bereits am Samstag, den 16.03. um 14:00 Uhr.

David Boss

1.FC Dietlingen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 5:1
Sonntag, 02.12.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Yari Plass, Patrick Kaltenegger, Flemming Bischoff, Fabian John – Fabian Gasser, Franck Metsoque Tafadji, Benjamin Karadeniz, Tim Treiber – David Boss (C), Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Jeremy Fix (63. für Tim Treiber), Markus Oelschläger (75. für Flemming Bischoff), Toni Unteregger.

Im letzten Spiel vor der Winterpause konnte sich die zweiet Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld nicht für eine sehr gute erste Halbzeit belohnen und ging beim Spitzenreiter aus Dietlingen mit 1:5 baden.

Aufgrund des erneuten Ausfalls vieler Stammkräfte fuhr man mit einem extrem kleinen Kader zum Auswärtsspiel nach Dietlingen, war aber trotzdem motiviert, etwas Zählbares mitzunehmen. Auf katastrophalen Platzverhältnissen taten sich beide Mannschaften zunächst schwer, ansehnlichen Fußball zu spielen – trotzdem sahen die Zuschauer keine Partie auf schlechtem Niveau. Vor allem der 1.FC 08 war es, der in der ersten Halbzeit immer wieder Nadelstiche setzen konnte und mehrere Chancen zur Führung hatte. Da man jedoch, wie so oft, kläglich im Torabschluss agierte, wurde man in der 27. Minute vom Gastgeber bestraft. Tobias Ehrismann war es schließlich, der nach vogelwildem Abwehrverhalten des 1.FC 08 den Ball über die Linie drücken konnte. Trotz des Rückschlages war das Perspektivteam weiter die tonangebende Mannschaft und erzielte nur kurze Zeit später durch Bryan Teubner den Ausgleich (33.). Bis zur Pause ergaben sich sogar noch weitere Möglichkeiten, doch da man sich in der Chancenverwertung weiterhin zu naiv zeigte, ging es mit 1:1 in die Halbzeitunterbrechung.

Leider schaffte es das junge Team von Trainer Dirk Mayer nicht, in der zweiten Hälfte an die sehr guten ersten 45 Minuten anzuknüpfen und musste im zweiten Durchgang noch vier Gegentreffer hinnehmen. Jetzt zeigte sich die Erfahrung und Souveränität der Dietlinger Mannschaft, die die vielen Fehler des Birkenfelder Teams eiskalt ausnutzte und durch einen Doppelpack von Onur Yavuz (51. + 70.), Dominik Bernecker (80.) und einen Strafstoß von Fabian Kühn (87.) noch vier Mal erfolgreich war.

Auch wenn die zweiten 45 Minuten zum Vergessen waren, zeigte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 vor allem zu Beginn der Partie, dass man auch gegen die absoluten Spitzenteams der Liga mithalten kann, wenn man es schafft, das große Potenzial auf den Platz zu bringen.
In der Kreisklasse A2 Pforzheim beginnt nun die Winterpause – ab Anfang März 2019 rollt dann wieder der Ball. Die zweite Mannschaft des 1.FC 08 bedankt sich bei allen Helfern und Fans für die Unterstützung in der Hinrunde und wünscht schon jetzt entspannte und fröhliche Feiertage!

David Boss

TuS Ellmendingen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:3
Sonntag, 25.11.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Flemming Bischoff – Fabian Gasser, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Felix Enke – David Boss, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Tobias Rieth (70. für Benjamin Karadeniz), Jeremy Fix (77. für Felix Enke), Toni Unteregger (87. für Bryan Teubner), Tim Treiber (91. für David Boss), Markus Oelschläger.

Die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld beendet die Hinrunde nach einem 3:1-Auswärtserfolg in Ellmendingen auf dem vierten Tabellenplatz. Beim Auswärtserfolg konnte man auf schwierigen Platzverhältnissen überzeugen und sicherte sich verdient die drei Punkte.

Dabei startete das Perspektivteam blitzartig in die Partie und ging schon in der fünften Minute in Führung. Fabian Gasser spielte einen überragenden Schnittstellenball in den Lauf von Bryan Teubner, der eiskalt blieb und im Eins gegen Eins gegen den Ellmendinger Keeper mustergültig verwandelte. In der Folge boten sich mehrere Gelegenheiten auf 2:0 zu erhöhen, doch die schwache Chancenverwertung machte dem 1.FC 08 einen Strich durch die Rechnung. In der 21. Minute wurde man dafür vom Gastgeber bestraft als man in Folge eines Standards den Ball nicht klären konnte und Felix Golkowsky das Leder letztlich über die Linie spitzelte. Bis zur Pause drückte die Mayer-Elf daraufhin auf den Führungstreffer, blieb jedoch ohne Erfolg, sodass es mit 1:1 in die Kabine ging.

In Durchgang Zwei zeigte sich der 1.FC 08 nochmals direkt zu Beginn hungrig und erzielte bereits in der 47. Minute den erneuten Führungstreffer. Nach schöner Kombination bediente Fabian Gasser Felix Enke, der den Ball gut behauptete und schließlich zu David Boss weiterleitete, der ins kurze Eck vollenden konnte. In der Folge merkte man beiden Mannschaften die schwierigen Platzverhältnissen an und das Spiel war vor allem von vielen Zweikämpfen im Mittefeld geprägt. Da jedoch alle Birkenfelder Spieler, allen voran Kapitän Julian Gasser, diese größtenteils für sich entschieden, war man weiterhin die dominante Mannschaft. Torhüter Simon Glöckner war in der zweiten Hälfte lediglich bei einem Freistoß aus ca. 25 Metern gefordert, den er jedoch parierte. In der 71. Minute traf das Perspektivteam dann zur Vorentscheidung. Nach einem Standard landete der Ball bei Fabian Gasser, der mit einer Mischung aus Torschuss und Pass David Boss fand, der aus kurzer Distanz erfolgreich war. Bis zum Schlusspfiff blieb das gesamte Team bissig in den Zweikämpfen und hätte bei besserer Chancenverwertung womöglich noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können – letztlich blieb es aber beim 3:1 aus Birkenfelder Sicht.

Dank einer motivierten und engagierten Vorstellung der gesamten Mannschaft sicherte man sich absolut verdient wieder mal drei Punkte, nachdem man in den zwei Spielen zuvor nur einen Punkt holen konnte. In der Kreisklasse A2 Pforzheim ist die Hinrunde damit absolviert – vor der Winterpause wird aber noch der erste Spieltag der Rückrunde ausgetragen. Das junge Birkenfelder Team trifft hier auf den Spitzenreiter aus Dietlingen. Bei den Blau-Weißen ist der 1.FC 08 wieder auf einem sehr schwierig zu bespielenden Platz gegen das Top-Team der Liga gefordert. Anstoß in Dietlingen ist am Sonntag, den 02.12. um 14:00 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – 1.FC Alem. Hamberg
Endergebnis: 1:3
Samstag, 17.11.18

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Flemming Bischoff – David Boss, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – Felix Enke, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Toni Unteregger (78. für Benjamin Karadeniz), Tim Treiber, Jeremy Fix, Markus Oelschläger, Simon Glöckner (ETW).

Nach zuletzt 9 Spielen ohne Niederlage musste sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den neuen Spitzenreiter aus Hamberg mit 1:3 geschlagen geben. Dabei verkaufte sich die Mannschaft über weite Strecken des Spiels sehr gut, jedoch war der Gegner an diesem Tag einfach ein Stück besser.

Da man auf mehrere Stammspieler verzichten musste, kamen im Heimspiel auf dem Kunstrasen mit Felix Enke und Flemming Bischoff gleich zwei A-Jugendspieler zu ihrem Startelf-Debüt. Beide machten ihr Sache sehr gut und fügten sich super in die junge Mannschaft von Trainer Dirk Mayer ein. Das gesamte Team zeigte gegen die mit Topspielern gespickte Offensive Hambergs in Durchgang eins eine konzentrierte Vorstellung und ließ so kaum Torchancen zu. Wirklich gefährlich wurde es nur bei einem Fernschuss von Dominik Zenko, der knapp über den Kasten rauschte. Auf der anderen Seite konnte der 1.FC 08 Mitte der ersten Halbzeit nach schöner Kombination beinahe in Führung gehen, doch Bryan Teubners Torschuss aus ca. 15 Metern verfehlte das Tor um ein paar Zentimeter. Als sich alle schon auf ein 0:0 zur Pause eingestellt hatten, schlug Gästekeeper Denis Baral einen überragenden Abschlag über den gesamten Platz, Alex Jawo erreichte den Ball knapp vor der Strafraumkante und 1.FC 08-Keeper Marius Kusterer und schob zum 1:0 für die Gäste ins leere Tor ein. Nach einer eigentlich ausgeglichenen ersten Hälfte ging das Perspektivteam so etwas unglücklich mit einem Rückstand in die Pause.

Kurz nach dem Pausentee konnte die Mannschaft diesen Rückstand jedoch mit etwas Glück egalisieren, als Manuel Pföhler eine eigentlich schlechte Flanke mit dem Schienbein über Baral hinweg in den eigenen Kasten verlängerte (53.). Jetzt schnupperte das Perspektivteam sogar am Führungstreffer, scheiterte aber mehrmals an den eigenen Nerven und dem starken Gästetorhüter. In der 63. Minute gingen die Hamberger erneut in Führung. Ein unnötiges Foulspiel hatte einen Freistoß zur Folge – dieser wurde in den Strafraum geflankt, wo Silas Kusterer quasi unbedrängt zum 2:1 einköpfen konnte. Daraufhin sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem unnötigen Birkenfelder Ballverlust im Angriffsdrittel zeigten die Gäste in der 78. Minute dann ihre individuelle Klasse und konterten die Mayer-Elf eiskalt aus – Zenko war es schließlich, der zum 3:1 traf. Da der 1.FC 08 in den Schlussminuten nicht mehr viel zustande brachte, war dies auch der Endstand der Partie.

Obwohl man sich nicht schlecht verkauft hatte, musste man sich der starken Hamberger Mannschaft letztendlich verdient mit 1:3 geschlagen geben. Trotzdem muss man nach der gezeigten Leistung nicht den Kopf in den Sand stecken – hat man doch in der kommenden Woche mit Ellmendingen wieder einen starken Gegner vor der Brust, der dem Birkenfelder Team alles abverlangen wird. Anstoß der Partie in Ellmendingen ist am Sonntag, den 25.11. um 14:45 Uhr.

David Boss

SV Neuhausen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:2
Sonntag, 11.11.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Sascha Bostelmann – David Boss, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – Pascal Schroth, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Toni Unteregger (40. für Pascal Schroth), Tim Treiber (71. für Sascha Bostelmann), Markus Oelschläger (87. für Fabian Gasser), Tobias Rieth.

Aufgrund einer enttäuschenden zweiten Halbzeit musste sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag in Neuhausen mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Nach einer 2:0-Halbzeitführung vergab man so den möglichen 8. Sieg in Serie.

Von Beginn an zeigte sich das Perspektivteam in Neuhausen hungrig, hatte man dort nach dem 0:5-Debakel in der vergangenen Saison noch etwas gutzumachen. Schon nach wenigen Sekunden erkämpfte sich Bryan Teubner vom gegnerischen Innenverteidiger den Ball und hätte früh auf 1:0 stellen können, scheiterte jedoch am Neuhausener Schlussmann. Mit der tief stehenden Sonne im Rücken, die den SVN-Verteidigern „sichtlich“ Probleme bereitete, drückte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer mit aller Macht auf den Führungstreffer. In der 20. Minute belohnte sie sich schließlich, als Julian Gasser einen an Pascal Schroth verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Mit der Führung im Rücken übte das Team weiterhin Druck aus und war über die gesamte erste Halbzeit hinweg die spielstärkere und bessere Mannschaft. Kurz vor der Pause musste Pascal Schroth leider verletzt vom Feld, weshalb man im Sturmzentrum nicht mehr so energisch anlaufen konnte. Der für ihn eingewechselte Toni Unteregger fügte sich allerdings gut ein, indem er quasi mit dem Halbzeitpfiff zum 2:0 traf. David Boss hatte sich über die linke Seite durchgesetzt – seine Flanke konnte aufgrund des guten Einsatzes von Bryan Treubner vom SVN-Schlussmann nur abgeklatscht werden und so stand Unteregger schließlich goldrichtig und schob ein.

In der Halbzeitpause war sich die gesamte Mannschaft bewusst, dass es trotz 2:0-Führung nicht leicht werden würde, den Vorsprung über die Zeit zu bringen – denn auch im Pokal hatte man zur Halbzeit 3:0 gegen Neuhausen geführt und im zweiten Abschnitt noch zwei Treffer kassiert.

Konzentriert begann das Team dann auch den zweiten Durchgang, hatte aber in der ein oder anderen Situation mit der jetzt noch tiefer stehenden Sonne zu kämpfen. Da man es trotz mehrerer teils gut erspielter Möglichkeiten verpasste, den dritten Treffer nachzulegen und das Spiel endgültig zu entscheiden, verschob sich das Spiel ab Mitte der zweiten Halbzeit immer mehr in die Birkenfelder Hälfte. In der 79. Minute erzielte der SVN schließlich nach katastrophalem Abwehrverhalten das 1:2 durch Julian Schindele. Durch den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Anschlusstreffer keimte bei den Gastgebern noch einmal Hoffnung auf und sie warfen in den in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne. Da der 1.FC 08 den 100-prozentigen Einsatz und die letzte Konsequenz in der Defensive vermissen ließ, musste man in der 89. Minute noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld fand in Daniel Grimm am zweiten Pfosten einen Abnehmer, der das Leder mit gefühlten 0,5km/h über die Linie beförderte.

Somit musste man sich in Neuhausen letztendlich mit einem Punkt zufriedengeben – aufgrund der schwachen zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft an diesem Tag auch nicht mehr verdient. In der kommenden Woche steht dem 1.FC 08 mit dem 1.FC Alemannia Hamberg eine echte „Mammutaufgabe“ bevor. Mit Disziplin, Leidenschaft und Teamgeist will man aber auch gegen den derzeitigen Tabellenzweiten etwas Zählbares im Erlach behalten. Anstoß der Partie ist bereits am Samstag, den 17.11. um 14:30 Uhr.

David Boss
SV Neuhausen – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:2
Sonntag, 11.11.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Sascha Bostelmann – David Boss, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – Pascal Schroth, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Toni Unteregger (40. für Pascal Schroth), Tim Treiber (71. für Sascha Bostelmann), Markus Oelschläger (87. für Fabian Gasser), Tobias Rieth.

Aufgrund einer enttäuschenden zweiten Halbzeit musste sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag in Neuhausen mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Nach einer 2:0-Halbzeitführung vergab man so den möglichen 8. Sieg in Serie.

Von Beginn an zeigte sich das Perspektivteam in Neuhausen hungrig, hatte man dort nach dem 0:5-Debakel in der vergangenen Saison noch etwas gutzumachen. Schon nach wenigen Sekunden erkämpfte sich Bryan Teubner vom gegnerischen Innenverteidiger den Ball und hätte früh auf 1:0 stellen können, scheiterte jedoch am Neuhausener Schlussmann. Mit der tief stehenden Sonne im Rücken, die den SVN-Verteidigern „sichtlich“ Probleme bereitete, drückte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer mit aller Macht auf den Führungstreffer. In der 20. Minute belohnte sie sich schließlich, als Julian Gasser einen an Pascal Schroth verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Mit der Führung im Rücken übte das Team weiterhin Druck aus und war über die gesamte erste Halbzeit hinweg die spielstärkere und bessere Mannschaft. Kurz vor der Pause musste Pascal Schroth leider verletzt vom Feld, weshalb man im Sturmzentrum nicht mehr so energisch anlaufen konnte. Der für ihn eingewechselte Toni Unteregger fügte sich allerdings gut ein, indem er quasi mit dem Halbzeitpfiff zum 2:0 traf. David Boss hatte sich über die linke Seite durchgesetzt – seine Flanke konnte aufgrund des guten Einsatzes von Bryan Treubner vom SVN-Schlussmann nur abgeklatscht werden und so stand Unteregger schließlich goldrichtig und schob ein.

In der Halbzeitpause war sich die gesamte Mannschaft bewusst, dass es trotz 2:0-Führung nicht leicht werden würde, den Vorsprung über die Zeit zu bringen – denn auch im Pokal hatte man zur Halbzeit 3:0 gegen Neuhausen geführt und im zweiten Abschnitt noch zwei Treffer kassiert.

Konzentriert begann das Team dann auch den zweiten Durchgang, hatte aber in der ein oder anderen Situation mit der jetzt noch tiefer stehenden Sonne zu kämpfen. Da man es trotz mehrerer teils gut erspielter Möglichkeiten verpasste, den dritten Treffer nachzulegen und das Spiel endgültig zu entscheiden, verschob sich das Spiel ab Mitte der zweiten Halbzeit immer mehr in die Birkenfelder Hälfte. In der 79. Minute erzielte der SVN schließlich nach katastrophalem Abwehrverhalten das 1:2 durch Julian Schindele. Durch den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Anschlusstreffer keimte bei den Gastgebern noch einmal Hoffnung auf und sie warfen in den in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne. Da der 1.FC 08 den 100-prozentigen Einsatz und die letzte Konsequenz in der Defensive vermissen ließ, musste man in der 89. Minute noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld fand in Daniel Grimm am zweiten Pfosten einen Abnehmer, der das Leder mit gefühlten 0,5km/h über die Linie beförderte.

Somit musste man sich in Neuhausen letztendlich mit einem Punkt zufriedengeben – aufgrund der schwachen zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft an diesem Tag auch nicht mehr verdient. In der kommenden Woche steht dem 1.FC 08 mit dem 1.FC Alemannia Hamberg eine echte „Mammutaufgabe“ bevor. Mit Disziplin, Leidenschaft und Teamgeist will man aber auch gegen den derzeitigen Tabellenzweiten etwas Zählbares im Erlach behalten. Anstoß der Partie ist bereits am Samstag, den 17.11. um 14:30 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – 1.FC Engelsbrand
Endergebnis: 5:1
Sonntag, 04.11.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Robin Wolfinger, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Fabian John – David Boss, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – Pascal Schroth, Nils Rudisile.
Auswechselbank:
Bryan Teubner (47. für Fabian Gasser), Tobias Rieth (71. für Benjamin Karadeniz), Sascha Bostelmann (78. für Fabian John), Markus Oelschläger (81. für Julian Gasser), Toni Unteregger.

Nachdem die erste Mannschaft bereits am Samstag einen 5:0-Erfolg im Heimspiel gegen den 1.FC Ersingen feierte, konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag nachziehen und gewann souverän mit 5:1 gegen den 1.FC Engelsbrand.

Schon um 12:30 Uhr trafen die beiden Mannschaften dabei aufeinander, obwohl die Erste nicht wie gewohnt im Anschluss, sondern bereits am Samstag gespielt hatte. Doch trotz verhältnismäßig früher Uhrzeit wirkte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer von Anfang an hellwach und startete gut in die Partie. Anders als noch in Mühlhausen zeigte man auf dem etwas besseren Rasen im Erlachstadion teils schöne Kombinationen und war auch in der Defensive wieder konzentrierter. Verdient ging man dann auch in der 21. Minute in Führung. David Boss bediente per Schnittstellenball Pascal Schroth, der den Ball gut mitnahm und mit seinem „schwächeren“ rechten Fuß per gutem Abschluss im Tor unterbrachte. Mit der Führung im Rücken gewann das Team weitere Sicherheit, ließ den Ball gut laufen und erspielte sich weitere Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der 40. Minute profitierte man von einem Aussetzer des Gäste-Torhüters, der nach Rückpass am Ball vorbeitrat. Nils Rudisile, der energisch Druck ausgeübt hatte, bedankte sich und konnte ohne Mühe auf 2:0 stellen.

In der Pause nahm sich die Mannschaft vor, die Konzentration hochzuhalten – schließlich hatte man mit dem 1.FC Engelsbrand einen nicht zu unterschätzenden Gegner zu Gast, der über die vergangenen Jahre immer wieder seine Klasse bewiesen hatte.

Da man jedoch auch im zweiten Durchgang mit der richtigen Einstellung und vielen guten Entscheidungen „zu Werke ging“ war man weiterhin die bessere Mannschaft und Torhüter Simon Glöckner hatte einen ruhigen Mittag. In der 60. Minute schlug Benjamin Karadeniz einen schönen Diagonalball auf David Boss, der sich über die linke Seite gegen seine Gegenspieler durchsetzte, ehe einer der Verteidiger den Ball ins eigene Tor spitzelte. Nur kurz darauf konnte das Perspektivteam per Doppelschlag das 4:0 und 5:0 erzielen. Zunächst schickte Boss Nils Rudisile mit einem langen Ball auf die Reise – der Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte wie bereits Schroth in der ersten Hälfte mit seinem „schwächeren“ rechten Fuß ins Eck. Kurz darauf schlug Routinier Patrick Kaltenegger einen erstklassigen Freistoß auf den durchgestarteten Bryan Teubner, der das Auge für den mitgelaufenen Rudisile hatte. Anders als früher in der Schule machte dieser seine Hausaufgaben und drückte den Ball zu seinem dritten Treffer des Tages hinter die Linie (an dieser Stelle ein kleiner Gruß an den 3-Tore-Mann mit dem Hinweis, dass die Mannschaft gerne Gerstensaft konsumiert). Nach einem Eckball konnten die Gäste kurz darauf noch den Ehrentreffer erzielen (69.), ehe das Spiel anschließend dem Ende entgegen plätscherte.

Damit feierte der 1.FC 08 den siebten Sieg in Serie und bleibt dem Spitzen-Trio Unterreichenbach, Dietlingen und Hamberg weiterhin auf den Fersen. In der nächsten Woche ist das Team beim bisher starken Tabellen-5. aus Neuhausen gefordert. Auf die Mannschaft um Liga-Toptorjäger Julian Schindele traf man diese Saison bereits im Kreispokal – mit dem besseren Ende für den 1.FC 08 (3:2). Anstoß der Partie in Neuhausen ist am Sonntag, den 11.11. um 14:30 Uhr.

David Boss

TSV Mühlhausen an der Würm – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:3
Sonntag, 28.10.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Patrick Kaltenegger, Tobias Rieth, Sascha Bostelmann – Benjamin Karadeniz, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – David Boss, Toni Unteregger.
Auswechselbank:
Markus Oelschläger (46. für Sascha Bostelmann), Tim Treiber (78. für Tobias Rieth), Kay-Uwe Faas (ETW).

Seit Mühlhausens Aufstieg im Jahr 2015 konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld nie in Mühlhausen gewinnen. 3:3, 3:3 und 1:3 endeten die drei Begegnungen aus Birkenfelder Sicht. Dieser Serie bereitete das Perspektivteam am vergangenen Sonntag endlich ein Ende – das war es dann aber auch schon mit positiven Fakten zum Spiel.

Bei kalten Temperaturen (gleich 5 der 8 Begegnungen in der Kreisklasse A2 Pforzheim wurden aufgrund des Wetters erst gar nicht angepfiffen) sahen die wenigen Zuschauer in Mühlhausen ein Spiel auf schlechtem Niveau. Schlechter als das Spiel war lediglich der Platz, dessen noch vorhandene Grashalme an einer Hand abgezählt werden konnten. Trotz der „beschissenen“ Bedingungen startete die extrem ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Dirk Mayer, der auf acht Spieler verzichten musste, ganz passabel ins Spiel und kontrollierte die Anfangsminuten. Allerdings verlor man nach dem recht ordentlichen Beginn den Faden, traf im Offensivbereich viele falsche Entscheidungen und ließ die gute defensive Ordnung, die man im Heimspiel gegen Feldrennach gezeigt hatte, gänzlich vermissen. Da auch der Gegner keine Glanzleistung zeigte, passierte vor den Toren recht wenig und es dauerte bis zur 23. Minute ehe der 1.FC 08 in Führung ging. David Boss bediente auf der rechten Außenbahn Fabian Gasser, dessen Flanke Toni Unteregger per Kopf im Tor unterbringen konnte. Nur kurz darauf hatte das Team sogar die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, als Schiedsrichter Roland Dieterich nach Foulspiel an David Boss auf den Elfmeterpunkt zeigte. Fabian Gasser scheiterte jedoch an TSV-Torhüter Julian Häußermann und so blieb es beim 1:0. In den kommenden Minuten schaffte es die Mannschaft nochmal ein Level schlechter zu spielen und geriet so bis zur Pause sogar noch in Rückstand. Zunächst tauchte Jolly Edomwonyi nach einem katastrophalen Fehler in der Birkenfelder Defensive völlig frei vor Keeper Simon Glöckner auf und markierte den Ausgleich (33.), ehe Dominik Wirth den TSV per vermeidbarem Foulelfmeter in Führung brachte (43.). Das 1:2 aus Birkenfelder Sicht war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der Halbzeitpause kritisierte Trainer Dirk Mayer völlig zurecht die mangelnde Einstellung und miserable Körpersprache einzelner Spieler und appellierte an den Kampfgeist der Mannschaft. So hatte man sich schließlich vor dem Spiel klar vorgenommen, die „Sieglos-Serie“ in Mühlhausen zu beenden.

Zwar zeigte die Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit kein gutes Spiel – allerdings konnte man den Spielern jetzt das Bemühen und eine bessere Einstellung nicht absprechen. Nach Doppelpass mit Boss tankte sich Kapitän Julian Gasser in der 59. Minute mit purer Willenskraft in den Strafraum und wurde von zwei Gegenspielern zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß schnappte sich diesmal Toni Unteregger und verwandelte nach zehn Metern Anlauf sicher zum Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf immer noch niedrigem Niveau, bei dem beide Mannschaften immer mal wieder ansatzweise gefährlich werden konnten. In der 77. Minute ging der 1.FC 08 schließlich wieder in Führung, nachdem Kopfballungeheuer(!) David Boss eine Ecke von Fabian Gasser zum 3:2 ins Tor nickte. Da es die Mannschaft verpasste, eine der vielen Kontermöglichkeiten gut auszuspielen und das 4:2 nachzulegen, musste bis zum Schluss gezittert werden. Mit gutem Einsatz verteidigte die Mayer-Elf jedoch das 3:2 und konnte letztendlich den sechsten Sieg in Serie feiern.

Trotz einer insgesamt schwachen Leistung holte die Mannschaft so in Mühlhausen wichtige drei Punkte und machte schnell einen Haken hinter das Spiel. In der kommenden Woche ist im Heimspiel eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, wenn man mit dem 1.FC Engelsbrand auf einen starken Gegner trifft. Anstoß im Erlachstadion ist am Sonntag, den 04.11. bereits um 12:30 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – Sportfreunde Feldrennach
Endergebnis: 2:0
Sonntag, 21.10.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Tobias Rieth, Benjamin Karadeniz, Sascha Bostelmann – Pascal Schroth, Christian Wurster, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – David Boss, Tim Treiber.
Auswechselbank:
Toni Unteregger (66. für Tim Treiber), Flemming Bischoff (77. für Sascha Bostelmann), Markus Oelschläger (83. für Fabian Gasser), Kay-Uwe Faas (ETW).

Obwohl Trainer Dirk Mayer auf mehrere Stammspieler verzichten musste, konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag im heimischen Erlachstadion den fünften Sieg in Serie einfahren. Gegen die junge Truppe der Sportfreunde aus Feldrennach sicherte sich das stark ersatzgeschwächte Perspektivteam über 90 Minuten letztlich verdient die nächsten drei Punkte.

Von der ersten Minute an stand das Perspektivteam mit den gut aufgelegten Innenverteidigern Benjamin Karadeniz und Tobias Rieth defensiv sehr sicher und ließ den Gegner im gesamten Spielverlauf kaum gefährlich zum Abschluss kommen. In der Offensive zwang man die Verteidiger der Sportfreunde durch eine gute Laufleistung immer wieder zu langen Bällen, während man bei eigenem Ballbesitz das Spielgerät immer wieder souverän durch die eigenen Reihen laufen ließ. Dennoch ging es torlos in die Halbzeitpause, da im Offensivbereich der absolute Wille, ein Tor zu erzielen, noch nicht groß genug war.

Trotz des unzufriedenstellenden Ergebnisses wurde das Team nicht nervös und setzte die gute Leistung im zweiten Durchgang fort. Folgerichtig erzielte Pascal Schroth kurz nach Wiederanpfiff dann auch den verdienten Führungstreffer. Eine kurz ausgeführte Ecke brachte Fabian Gasser per Flankenball gefährlich in den Strafraum, wo Tim Treiber den Ball zunächst durchließ, sodass der hinter ihm stehende Pascal Schroth das Leder aus kurzer Distanz hinter die Linie „stochern“ konnte (51.). Im weiteren Verlauf neutralisierten sich die beiden Mannschaften, die Ungenauigkeiten auf beiden Seiten häuften sich und Torchancen waren Mangelware. Nach einer Ampelkarte gegen Torschütze Pascal Schroth in der 75. Minute musste der 1.FC 08 die verbleibenden 15 Minuten in Unterzahl agieren. Doch auch jetzt ließ die Mannschaft die Köpfe nicht hängen, zeigte sich weiterhin sehr engagiert und läuferisch stark. In der 89. Minute erzielte das Team bei einem Konter sogar noch das 2:0. David Boss setzte sich über die linke Außenbahn gegen mehrere Gegenspieler durch, scheiterte mit einem Heber über den gegnerischen Schlussmann jedoch am Torpfosten – den Abpraller verwandelte der eingewechselte Markus Oelschläger mit absoluter Willenskraft aus kurzer Distanz und stellte so den Heimerfolg sicher.

Dank des fünften Sieges in Serie rückte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 in der Kreisklasse A2 Pforzheim auf den fünften Tabellenplatz vor. In der kommenden Woche muss das Team zum schweren Auswärtsspiel nach Mühlhausen. Auf dem dortigen „Acker“ hat sich die Mannschaft in den letzten Jahren immer äußerst schwergetan, peilt aber trotzdem die nächsten drei Punkte an. Anstoß in Mühlhausen ist am Sonntag, den 28.10. um 15:00 Uhr.

David Boss

Sportfreunde Dobel – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 0:3
Sonntag, 14.10.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Fabian John, Benjamin Karadeniz, Patrick Kaltenegger, Tim Treiber – Pascal Schroth, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), David Boss – Aaron Frey, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Jeremy Fix (61. für Aaron Frey), Tobias Rieth (70. für Tim Treiber), Markus Oelschläger (82. für Franck Metsoque Tafadji), Toni Unteregger (84. für Julian Gasser).

Aufgrund einer konzentrierten und engagierten Vorstellung konnte sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag hochverdient mit 3:0 auf dem Dobel durchsetzen.
Bei für den Herbst ungewöhnlich hohen Temperaturen dominierte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer über 90 Minuten das Spiel, musste sich aber lange gedulden bis sie vor dem Tor erfolgreich war.
Immer wieder erspielte man sich in der ersten Halbzeit Torgelegenheiten, schaffte es allerdings zu selten Sportfreunde-Keeper Nico Federmann wirklich in Bedrängnis zu bringen. Viele Abschlüsse kamen erst gar nicht aufs Tor, andere „kullerten“ Federmann quasi in die Hände. Scheinbar hatte das Perspektivteam das Zielwasser beim Frühstücken vergessen. So ging es trotz drückender Überlegenheit mit 0:0 in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff hatte David Boss nach einem Foulspiel gegen ihn die beste Gelegenheit, die Weichen auf Sieg zu stellen. Doch die alte Fußballweisheit „Der Gefoulte sollte nicht schießen“ bewahrheitete sich und Boss scheiterte mit einem schwach getretenen Strafstoß an Federmann.
Einige Zeit später konnte Boss seinen Fehler wiedergutmachen und traf nach Zuspiel von Pascal Schroth zum hochverdienten 1:0 (64.).
Trotz des Führungstreffers ließ der 1.FC 08 nicht locker und in der 73. Minute baute das Team die Führung aus. Franck Metsoque Tafadji scheiterte aus 16 Metern noch am Pfosten, der Abpraller sprang jedoch vor die Füße von Boss, der aus kurzer Distanz verwandelte.
In dieser Phase hatten die Sportfreunde auch Glück, dass eine Tätlichkeit an Kapitän Julian Gasser vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde und sie die Partie mit 11 Spielern beenden konnten.
In Folge einer Dobler Ecke in der 78. Minute erzielte Boss bei einem Konter noch seinen dritten Treffer des Tages – damit waren auch die letzten Zweifel an einem Birkenfelder Auswärtssieg beseitigt.

Dank des vierten Sieges in Serie stellte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 wieder etwas Kontakt zur Spitzengruppe her und steht nach neun Spieltagen auf dem 7. Tabellenplatz. In der kommenden Woche trifft man im Erlach auf die Sportfreunde aus Feldrennach, die als direkter Tabellennachbar auf Platz 8 stehen. Mit den Spfr. Feldrennach erwartet das Perspektivteam einen starken Gegner und die Zuschauer können sich sicherlich auf ein spannendes und umkämpftes Spiel freuen. Anstoß der Partie im Erlachstadion ist am Sonntag, den 21.10. um 13:00 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – SG Oberes Enztal
Endergebnis: 3:0
Samstag, 06.10.18

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Christian Wurster, Patrick Kaltenegger, Benjamin Karadeniz, Fabian John – Pascal Schroth, Julian Gasser (C), Franck Metsoque Tafadji, David Boss – Bryan Teubner, Aaron Frey.
Auswechselbank:
Fabian Gasser (69. für Pascal Schroth), Tim Treiber (73. für Julian Gasser), Markus Oelschläger (76. für Benjamin Karadeniz), Tobias Rieth (81. für Aaron Frey), Simon Glöckner (ETW).

Aufgrund einer bärenstarken Vorstellung sicherte sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Samstag drei Punkte gegen die SG Oberes Enztal. Über 90 Minuten zeigte die Mannschaft guten Fußball und setzte sich hochverdient mit 3:0 durch.
Schon vom Anpfiff an zeigte sich das Perspektivteam hochmotiviert, war die tonangebende Mannschaft und konnte sich immer wieder Chancen erspielen. Defensiv stand das Team sehr sicher – wirklich gefährlich wurde der Gast lediglich über Standardsituationen, die allerdings souverän verteidigt wurden. Da man in der ersten Halbzeit noch die nötige Konsequenz und Abschlussstärke vor dem gegnerischen Tor vermissen ließ, ging es torlos in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer im Erlachstadion ein ähnliches Bild: Der FC 08 war die spielbestimmende Mannschaft, zeigte sich jetzt jedoch konsequenter und ging somit bereits 10 Minuten nach Wiederanpfiff mit 1:0 in Führung. Bryan Teubner macht den Ball stark auf der linken Außenbahn fest und schickte Pascal Schroth auf die Reise. Dessen butterweiche Flanke musste Aaron Frey in der Mitte aus kurzer Distanz nur noch einnicken (54.). Trotz des Führungstreffers blieb die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer am Drücker und entschied das Spiel weitere 10 Minuten später durch einen Doppelschlag. In der 63. Minute spielte Patrick Kaltenegger einen sehenswerten Pass auf Aaron Frey, dessen scharfe Hereingabe vom Gäste-Kapitän ins eigene Tor „geklärt“ wurde (63.). Nur zwei Minuten später war es erneut Patrick Kaltenegger, der einen Mitspieler stark in Szene setzte und mit einem perfekt getimten Schnittstellenball Pascal Schroth bediente, der seinem Gegenspieler im Rücken entwischt war, sich nicht mehr einholen ließ und den Ball im langen Eck des Tores unterbrachte (65.). In den verbleibenden Minuten ließ das Team weitere Chancen auf ein höheres Ergebnis liegen – dank einer aufopferungsvollen Rettungsaktion von Fabian John in der 90. Minute stand jedoch hinten die Null, sodass man mit 3:0 ein sehr gutes Ergebnis erzielte.

Insgesamt zeigte die zweite Mannschaft ihre wohl stärksten 90 Minuten dieser Saison und konnte anschließend beim Oktoberfest im Erlachstadion den dritten Erfolg in Serie feiern. In der kommenden Woche ist das Team bei den Sportfreunden auf dem Dobel zu Gast, die am Sonntag in Huchenfeld ihren ersten Saisonerfolg erzielen konnten. Anstoß der Partie auf dem Dobel ist am Sonntag, den 14.10.2018 um 15:00 Uhr.

David Boss

1.FC Schellbronn – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:4
Sonntag, 30.09.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Christian Wurster, Tobias Rieth, Patrick Kaltenegger, Fabian John – David Boss, Benjamin Karadeniz, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – Aaron Frey, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Jeremy Fix (58. für Julian Gasser), Tim Treiber (65. für Benjamin Karadeniz), Markus Oelschläger (73. für Tobias Rieth), Toni Unteregger (90. für Fabian Gasser).

Auf schwierigen Platzverhältnissen konnte sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag für 90 Minuten harte Arbeit belohnen und brachte aus Schellbronn 3 Punkte mit nach Hause.
Schon nach vier Minuten ging man durch ein Freistoßtor von David Boss in Führung. Wenig später verarbeitete Bryan Teubner einen langen Ball von Tobias Rieth in „Draxler-Manier“, nahm den Ball also mit dem Kopf mit, um ihn dann gekonnt mit einem zweiten Kopfball über den gegnerischen Keeper hinweg im Tor unterzubringen (12.). Mit der 2:0-Führung im Rücken agierte das Perspektivteam konzentriert und kam auf dem schwer zu bespielenden Geläuf durch direktes Passspiel immer wieder zu guten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Erst kurz vor der Pause legte man das 3:0 nach. Aaron Frey verlängerte einen weiten Abstoß von Patrick Kaltenegger mit dem Kopf, sodass David Boss völlig frei vor dem Tor auftauchte und sein zweites Tor des Tages erzielte (44.).

Obwohl Trainer Dirk Mayer in der Halbzeit mahnte, weiter konzentriert und zielstrebig zu agieren, begann die zweite Halbzeit nicht so stark wie man die erste Halbzeit beendet hatte und so leitete der 1.FC 08 mit einem Katastrophenpass einen Konter der Schellbronner ein, den Frieder Nonnenmann nach Flanke mit dem Kopf zum Anschlusstreffer hinter die Linie drücken konnte (50.). Das Spiel gestaltete sich jetzt offener und die Spielweise wurde auf beiden Seiten härter, sodass sich eine hektische und unruhige Atmosphäre auf dem Platz bildete. Hier ist Schiedsrichter Alexander Schönthaler lobenswert zu erwähnen, der sich auch von den pöbelnden Zuschauern an der Seitenlinie nicht aus der Ruhe bringen ließ und stets Herr der Lage war. In der 63. Minute sah Christian Wurster eine Lücke in der Schellbronner Abwehr und steckte den Ball auf David Boss durch, der zum dritten Mal an diesem Tag erfolgreich war. Doch nur kurze Zeit später stellte Patrick Teixeira per direkt verwandeltem Freistoß den alten Abstand mit dem Tor zum 2:4 wieder her (72.). In den letzten 20 Minuten verpasste es die Birkenfelder Offensive trotz bester Möglichkeiten, das Spiel mit einem fünften Treffer endgültig zu entscheiden, sodass man sich die drei Punkte bis in die Schlussphase hart erarbeiten musste. Insgesamt brachte das junge Team den Vorsprung jedoch trotz aller Hektik souverän über die Zeit und konnte so den zweiten Erfolg in Folge feiern.

In der sehr ausgeglichenen Kreisklasse A2 Pforzheim stand der 1.FC 08 nach Abschluss des 7. Spieltages damit auf dem 6. Rang und hat in der kommenden Woche die SpG Oberes Enztal zu Gast.
Das Spiel findet bereits am Samstag, den 06.10. um 14:30 Uhr statt – am Abend lädt der Verein recht herzlich zum Oktoberfest im Erlach ein.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II – VfL Höfen
Endergebnis: 7:0
Sonntag, 23.09.18

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Christian Wurster, Patrick Kaltenegger, Fabian John – Pascal Schroth, Julian Gasser (C), David Boss, Franck Metsoque Tafadji, Fabian Gasser – Bryan Teubner, Aaron Frey.
Auswechselbank:
Benjamin Karadeniz (55. für Fabian Gasser), Sascha Bostelmann (62. für Fabian John), Jeremy Fix (75. für Aaron Frey), Markus Oelschläger (84. für Patrick Kaltenegger), Simon Glöckner (ETW).

Dank einer konzentrierten und engagierten Vorstellung konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 am vergangenen Sonntag ihre Durststrecke beenden und feierte einen deutlichen Heimsieg gegen den VfL Höfen. Von Beginn an dominierte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer die Partie und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Die einzig nennenswerte Offensivaktion des VfL nach ca. 15 Minuten vereitelte Torhüter Marius Kusterer souverän, ansonsten stand die Birkenfelder Abwehr über die gesamte Partie sehr sicher. In der 21. Minute gelang Pascal Schroth nach Vorarbeit von Bryan Teubner folgerichtig das 1:0. 20 Minuten später war es erneut Pascal Schroth, der mit einem platzierten Schuss ins lange Eck auf 2:0 erhöhen konnte, nachdem ihn Julian Gasser per schönem Schnittstellenball auf die Reise geschickt hatte (40.). Kurz vor der Halbzeit erzielte Bryan Teubner aus kurzer Distanz das 3:0 – diesmal war Sturmpartner Aaron Frey der Vorlagengeber (43.).

In der zweiten Halbzeit machte das Perspektivteam weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte und Bryan Teubner erzielte nach Zuspiel von David Boss in der 50. Minute seinen zweiten Treffer des Tages. In der 65. Minute zeigte Teubner Übersicht und legte den Ball auf Aaron Frey quer, der keine Mühe hatte, den Ball zum 5:0 ins Tor zu schieben. In der 82. und 86. Minute konnte David Boss das Ergebnis mit zwei weiteren Treffern noch auf 7:0 verbessern – zwei Mal hatte ihn Pascal Schroth mustergültig bedient.

Durch den Erfolg konnte sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 in der eng umkämpften Kreisklasse A2 um einige Plätze verbessern und liegt nun auf Tabellenplatz 7. In der kommenden Woche ist die Mannschaft wieder in der Ferne gefordert, wenn es zum Auswärtsspiel nach Schellbronn geht. Anstoß der Partie ist am Sonntag, den 30.09.18 um 15:00 Uhr.

David Boss

1.FC Calmbach – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 2:2
Sonntag, 16.09.18

Startaufstellung:
Simon Glöckner – Pascal Schroth, Markus Oelschläger, Patrick Kaltenegger, Fabian John – David Boss, Franck Metsoque Tafadji, Julian Gasser (C), Fabian Gasser – Aaron Frey, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Jeremy Fix (15. für Markus Oelschläger), Jochen Schoeny (80. für Julian Gasser), Sascha Bostelmann, Kay-Uwe Faas (ETW).

Nachdem man zwei Spiele in Serie ohne Punkte blieb, konnte die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag in Calmbach zumindest einen Zähler mitnehmen.
Bei bestem Wetter startete die Heimelf aus Calmbach etwas besser in die Partie und hatte die ersten kleineren Chancen, doch nach ca. 10 Minuten übernahm das Perspektivteam die Spielkontrolle und tauchte mehrmals gefährlich vor dem Tor von FC-Torhüter Patrick Melzer auf, ließ jedoch die absolute Konsequenz im Abschluss vermissen.
Mitten in der Birkenfelder Drangphase konterte Calmbach nach einer Birkenfelder Ecke und Schiedsrichter Alfons Lutz zeigte nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Serkan Ihtyar sicher (29.). Bis zur Halbzeit konnte der 1.FC 08 nicht mehr antworten und so ging es mit einem 0:1 aus Birkenfelder Sicht in die Pause.

Nach dem Pausentee zeigte sich der 1.FC 08 zielstrebiger und bekam nach nur wenigen Minuten nach Foulspiel an Aaron Frey ebenfalls einen Strafstoß. FC-Keeper Melzer ahnte jedoch die richtige Ecke und parierte den von Bryan Teubner getretenen Elfmeter. Trotz der vergebenen Chance auf den Ausgleich ließ kein Spieler des Perspektivteams den Kopf hängen und so erarbeitete man sich nur kurze Zeit später den Treffer zum 1:1. David Boss konnte sich auf der linken Außenbahn durchsetzen und brachte den Ball in die Mitte, wo Aaron Frey aus ca. 10 Metern aus der Drehung verwandelte (54.). In der Folge verpasste es das Team jedoch einen weiteren Treffer nachzulegen, da man nur phasenweise ansehnliche Kombinationen zeigte und zu häufig mit unpräzisen, langen Bällen agierte.
Ab der 70. Minute lief man wieder einem Rückstand hinterher, als Patrick Homolka zur erneuten Calmbacher Führung traf. Ein schwach getretener Freistoß aus 18 Metern landete in der Birkenfelder Mauer – jedoch gelang es dem 1.FC 08 nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, sodass dieser auf Homolka abgelegt werden konnte, der von der Strafraumgrenze per sattem Schuss ins linke Eck traf.
Trotz des erneuten Rückschlages arbeitete das Perspektivteam weiter nach vorne und bekam nach Foulspiel an Pascal Schroth zurecht den dritten Elfmeter des Spiels zugesprochen, den David Boss zum 2:2 verwandeln konnte (82.). In den verbleibenden zehn Minuten warf man alles nach vorne und drängte auf das Siegtor, nutzte aber teils beste Gelegenheiten nicht, sodass man sich in Calmbach letztlich mit einem Unentschieden zufriedengeben musste.

Auch wenn sich die Mannschaft aufgrund der gezeigten Leistung sicherlich mehr verdient hätte, konnte man zumindest zwei Mal einen Rückstand aufholen und fuhr nicht mit komplett leeren Händen nach Hause. Am kommenden Wochenende spielt die zweite Mannschaft des 1.FC 08 endlich wieder im heimischen Erlach, nachdem man vier Spiele hintereinander in der Ferne gefordert war. Am Sonntag, den 23.09. trifft man auf den VfL Höfen, der in seinen bisherigen 5 Partien noch nicht punkten konnte. Anstoß der Partie ist um 13:00 Uhr.


David Boss

FV Tiefenbronn – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 4:3
Sonntag, 09.09.18

Startaufstellung:
Kay-Uwe Faas – Jeremy Fix, Markus Oelschläger, Fabian John – Pascal Schroth, Patrick Kaltenegger, David Boss (C), Benjamin Karadeniz, Fabian Gasser – Aaron Frey, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Jochen Schoeny (75. für Benjamin Karadeniz), Dirk Mayer (85. für Fabian Gasser), Marcel Klinger.

Obwohl man am vergangenen Sonntag aufgrund von Verletzten und Urlaubern mit einer absoluten Rumpftruppe nach Tiefenbronn gereist war, startete die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld sehr gut in die Partie und ging früh durch Aaron Frey nach Vorlage von Bryan Teubner mit 1:0 in Führung (5.). Danach vergab das Team reihenweise Chancen, den Vorsprung auf 2:0 auszubauen und kassierte aus dem Nichts den 1:1-Ausgleichstreffer. Nur wenige Minuten später ging der Gastgeber aus Tiefenbronn durch einen direkten Freistoß aus gefühlten 30 Metern mit 2:1 in Führung und erhöhte vor der Pause sogar noch auf 3:1. Dass es mit einem 2-Tore-Rückstand in die Kabine ging, hatte sich das Perspektivteam durch mangelnden Einsatz und Wille in der Defensive und einer fatalen Chancenverwertung in der Offensive wie so oft selbst zuzuschreiben.

In der zweiten Hälfte keimte neue Hoffnung auf, nachdem Pascal Schroth nach schönem Sololauf von der Mittellinie den 2:3-Anschlusstreffer erzielen konnte (53.), doch schon kurz darauf stellte Tiefenbronn den Abstand wieder auf zwei Tore her (64.). In einer Halbzeit auf niederstem A-Klasse-Niveau gelang es dem 1.FC 08 kaum noch, Chancen zu kreieren, während die Männer aus Tiefenbronn versuchten, den Ball möglichst lang in den eigenen Reihen zu halten. Nachdem FV-Keeper Bogner einen scharf getretenen Freistoß von Patrick Kaltenegger nur nach vorne abklatschen lassen konnte, spitzelte Pascal Schroth das Leder aus kurzer Distanz zum 3:4 in die Maschen (78.) und die die Mayer-Elf warf in einer hektischen Schlussphase nochmals alles nach vorne. Doch leider gelang es nicht, den Ball noch einmal im Tor unterzubringen und so fuhr man mit leeren Händen nach Hause.

Mit drei Niederlagen aus den ersten vier Spielen hat die zweite Mannschaft des 1.FC 08 somit einen Fehlstart in die neue Saison hingelegt. Unter der Woche im Training, sowie am kommenden Sonntag, den 16.09.18 beim Auswärtsspiel in Calmbach muss das Perspektivteam nun Vollgas geben, um den zweiten Sieg der noch jungen Saison einzufahren. Anstoß der Partie in Calmbach ist um 15:00 Uhr.

David Boss

SPG Unterreichenbach/Schwarzenberg – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:0
Sonntag, 02.09.18

Startaufstellung:
Kay-Uwe Faas – Robin Wolfinger, Jeremy Fix, Fabian John – David Boss (C), Patrick Kaltenegger, Luis Mayer, Timo Kusterer, Fabian Gasser – Pascal Schroth, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Tobias Rieth (26. für Timo Kusterer), Markus Oelschläger (71. für Jeremy Fix), Mirnes Tubic, Simon Glöckner (ETW).

In einem umkämpften A-Klasse-Spiel musste sich die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am vergangenen Sonntag mit 1:0 in Schwarzenberg gegen die SPG Unterreichenbach/Schwarzenberg geschlagen geben.
Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn – beide Mannschaften tauchten immer wieder vor dem Tor des Gegners auf – bekam die SPG vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit Oberwasser. Obwohl der Gastgeber fast ausschließlich mit langen Bällen auf den starken Robin Mesaros agierte, fand das Perspektivteam hier teilweise keine Mittel und war in der Luft immer wieder zweiter Sieger. In der 40. Minute war es abermals Mesaros, der sich viel zu leicht gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und von der Strafraumkante per Schuss ins kurze Eck traf. Das 1:0 war gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer in Schwarzenberg Einbahnstraßen-Fußball. Der 1.FC 08 kam mit viel Elan aus der Kabine und drängte mit aller Macht auf den Ausgleich, während die SPG vor allem kämpferisch überzeugte und mit „Mann und Maus“ verteidigte. Wie so oft agierte die Mayer-Elf jedoch gerade im Angriffsdrittel zu ungenau und scheiterte beim finalen Pass oder Torabschluss, sodass es an diesem Tag nicht gelang, ein Tor zu erzielen und das Spiel zu drehen.

Somit riss die Serie von vier aufeinanderfolgenden Siegen gegen die Spielgemeinschaft aus Unterreichenbach und der 1.FC 08 fuhr mit leeren Händen nach Hause. Im kommenden Auswärtsspiel beim FV Tiefenbronn gilt es, gerade auf der Drangphase in der zweiten Hälfte aufzubauen und über 90 Minuten eine solche Leistung abzurufen. Anstoß in Tiefenbronn ist am Sonntag, den 09.09.18 um 15:00 Uhr.

David Boss

SV Huchenfeld 2 – 1.FC 08 Birkenfeld II
Endergebnis: 1:3
Sonntag, 26.08.18

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Robin Wolfinger, Jeremy Fix, Patrick Kaltenegger – David Boss (C), Benjamin Karadeniz, Daniel Kaiser, Timo Kusterer, Fabian Gasser – Nils Rudisile, Bryan Teubner.
Auswechselbank:
Jochen Schoeny (17. für Daniel Kaiser), Tim Treiber (64. für Jochen Schoeny), Toni Unteregger (77. für Bryan Teubner), Markus Oelschläger (89. für Nils Rudisile), Kay-Uwe Faas (ETW).

Obwohl Trainer Dirk Mayer die Startaufstellung im Vergleich zum Heimspiel gegen Dietlingen aufgrund von Urlaub und Verletzungen auf fünf Positionen verändern musste, startete die zweite Mannschaft des 1.FC 08 gut in das Auswärtsspiel beim SV Huchenfeld 2. So zeigte man engagierten, schnellen Fußball und konnte sich mehrere Chancen erspielen, die jedoch teils wieder leichtfertig vergeben wurden. In der 27. Minute ging das Team folgerichtig durch Nils Rudisile in Führung. Einen Pass von Fabian Gasser behauptete Bryan Teubner stark im Strafraum, legte den Ball zurück auf Rudisile, der SV-Keeper Müller per sattem Schuss von der Strafraumkante keine Chance ließ.
Auch danach war das Perspektivteam die spielbestimmende Mannschaft, ließ defensiv nichts anbrennen, verpasste es jedoch das 2:0 nachzulegen. Mitten in der Birkenfelder Drangphase gelang es dem Heimteam aus Huchenfeld beinahe, den Ausgleich zu erzielen, doch Fabian Gasser klärte nach einer Ecke per Kopf auf der Linie. Somit ging es mit einer verdienten 1:0-Halbzeitführung in die Pause.

Nach der 15-minütigen Unterbrechung verlor die Birkenfelder Mannschaft den Faden, hatte gegen die nun aggressiver spielende Heimelf viele vermeidbare Ballverluste und ließ immer wieder Chancen zu. Da man es nicht schaffte, für Entlastung zu sorgen und sich die Fehler in allen Mannschaftsteilen häuften, kassierte man in der 65. Minute durch Egzon Görisch den zu dieser Zeit absolut verdienten Ausgleichstreffer. Auch in der Folge war man für weitere 15 Minuten die schwächere Mannschaft auf dem Platz – erst in der Schlussphase ergab sich ein offener Schlagabtausch und der 1.FC 08 konnte das Spiel noch für sich entscheiden. In der 88. Minute scheiterte David Boss zunächst am Torhüter und verwandelte zum 2:1 im Nachsetzen, ehe Timo Kusterer in der 89. Minute per Schuss ins lange Eck aus halblinker Position im Strafraum das Spiel mit dem Treffer zum 3:1 endgültig entschied.

So kam man in Huchenfeld nochmal mit einem blauen Auge davon, siegte aber aufgrund der sehr starken ersten Halbzeit auch nicht ganz unverdient. Am kommenden Sonntag, den 02.09. sollte die Mannschaft vor allem auf den guten, ersten 45 Minuten aufbauen, wenn man im Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Unterreichenbach/Schwarzenberg gefordert ist. Anstoß der Partie in Schwarzenberg ist um 15:00 Uhr.

David Boss

1.FC 08 Birkenfeld II - 1.FC Dietlingen
Endergebnis: 0:2
Sonntag, 19.08.18

Startaufstellung:
Marius Kusterer – Fabian John, Orry Karpstein, Patrick Kaltenegger, Tim Treiber – David Boss, Julian Gasser (C), Benjamin Karadeniz, Fabian Gasser – Timo Kusterer, Pascal Schroth.
Auswechselbank:
Bryan Teubner (38. für Benjamin Karadeniz), Jeremy Fix (45. für Tim Treiber), Aaron Frey (68. für Fabian Gasser), Jochen Schoeny (74. für Orry Karpstein), Kay-Uwe Faas (ETW), Tobias Rieth, Markus Oelschläger.

Nach einer enttäuschenden Vorstellung im heimischen Erlachstadion stand die zweite Mannschaft des 1.FC 08 am vergangenen Sonntag mit leeren Händen da. Gegen den Kreisliga-Absteiger aus Dietlingen verkaufte man sich am ersten Spieltag der neuen Runde über weite Strecken des Spiels unter Wert und konnte die teils guten Auftritte aus der Vorbereitung nicht bestätigen. Vor allem in der ersten Halbzeit fand das Perspektivteam nicht ins Spiel, hatte im Spielaufbau Probleme und schaffte es kaum, den Ball über mehrere Stationen hinweg in den eigenen Reihen zu halten. Auch in den Zweikämpfen war man immer wieder nur zweiter Sieger. Folgerichtig hatten vor allem die Gäste aus Dietlingen mehr Spielanteile und die ersten Torchancen, doch vergaben zwei Mal aus kurzer Distanz per Kopfball.
Mitte der ersten Halbzeit hatte Fabian Gasser nach Kopfballverlängerung durch Pascal Schroth quasi aus dem Nichts das 1:0 für das Perspektivteam auf dem Fuß, aber scheiterte am gegnerischen Keeper und den eigenen Nerven. Ansonsten wurde die zweite Mannschaft des 1.FC 08 so gut wie gar nicht in der gegnerischen Hälfte gefährlich.
In der 42. Minute gingen die Gäste aus Dietlingen mit 1:0 in Führung. Nach einem Fehlpass aus der Birkenfelder 4er-Kette wurde Dietlingens Markus Ernst über 30 Meter nur begleitet, jedoch nicht angegriffen und versenkte den Ball letztendlich unbedrängt im langen Eck.

Nach der 15-minütigen Halbzeitunterbrechung fand das Birkenfelder Team besser ins Spiel, trat jetzt auch offensiv häufiger in Erscheinung und erspielte sich mehrere Torchancen. Eine davon verwandelte Bryan Teubner zum vermeintlichen 1:1, doch Schiedsrichter Mustapha Ouertani entschied auf Abseits. Trotzdem zeigte die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer weiterhin Einsatz und Wille, war jedoch im Angriffsdrittel immer wieder glücklos. In der 90. Minute konnten die Gäste einen Konter konsequent zuende spielen und Thibaut Nittel verwandelte den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0-Endstand.

Letztendlich verlor man das Spiel nicht unverdient, da man vor allem in der ersten Halbzeit nicht die beste Leistung abrufen konnte und sich insgesamt zu schwach verkaufte.
Schon nächste Woche hat das Team in Huchenfeld die Möglichkeit, sich wieder von einer besseren Seite zu zeigen. Dort steht dem Perspektivteam am Sonntag, den 26.08. mit der zweiten Mannschaft des SV der nächste schwere Gegner gegenüber – Anstoß der Partie ist um 13:00 Uhr.

David Boss